Wie kam es zur Demokratie in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Steht im Grundgesetz Artikel 20 (1) Hahaha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anfänge der Demokratie, insbesondere der parlamentarischen Demokratie, liegen im Mittelalter, als Gefolgsleute die Macht der großen Fürsten bzw. der Monarchen einzuschränken begannen und ihrer allmählich regelmäßigen Mitentscheidung unterwarfen.

Seitdem fand eine Entwicklung statt, die immer mehr Menschen die politische Mitbestimmung ermöglichten. Vorallem im 19. Jahrhundert wurde immer mehr Schichten des Volkes eine demokratische Mitwirkung an den Staatsgeschäften ermöglicht, zunächst der männlichen Bevölkerung, im 20. Jahrhundert dann auch der weiblichen Bevölkerung.

Parallel mit der sich ausweitenden politisch-demokratischen Mitbestimmung seit dem Mittelalter entwickelte sich auch eine entscheidende Rechtgrundlage: zunächst urkundlich verbriefte Zusagen der Fürsten/Monarchen über die politischen Mtwirkungsrechte ihrer Stände, später dann zwischen ihnen ausgehandelte Verträge, im Heiligen Römischen Reich "Abschiede" genannt, die auf Reichs- oder Landtagen geschlossen wurden, die seit dem 19. Jahrhundert in die dauerhaftere Form von Staatsverfassungen gegossen wurden. In der Bundesrepublik Deutschland heißt diese Staatsverfassung "Grundgesetz".

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch freie und geheime Wahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?