Demenz und Delir

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei beiden kannst du unter Gedächtnisstörungen, Zeit-, Bewusstseins- und Orientierungsstörungen leiden. Bei der Demenz ist das mehr oder weniger ein Dauerzustand, der oftmals nicht behebbar ist. Beim Delirium sind die Symptome deutlicher, treten plötzlich auf, verschwinden aber auch wieder, wenn die Ursachen nicht mehr vorhanden sind. Beispielsweise können bestimmte Medikamente oder Flüssigkeitsmangel ein Delirium auslösen. Bei der Demenz ist das Gehirn selber geschädigt, beim Delirium ist die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen zu mangelhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mand2686
28.06.2013, 15:55

Genau das ist das, was ich schon weiß. Aber ich meine ja die sekundäre Demenzform, welche im Gegesatz zur primären Demenzform heilbar ist. Die Ursachen der sekundären Demenz ähneln denen des Delirs, aber es muss etwas anderes sein...laut meines Profs! Habe bisher aber nirgends etwas zum Unterschied gefunden.

glg

0

Demenz : Hat was mit Vergesslichkeit zu tun, wie es manchmal bei älteren Leuten vorkommt.

Delir : hat was mit Halluzinationen/ Wahnvorstellungen zu tun. z.B. bei Drogenmißbrauch aber auch beim Entzug der Droge wenn schon Abhängigkeit vorlag.( z.B. Alkoholentzug)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?