Demenz im Enstadium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Manche Demenzkranke haben unmittelbar vor dem Tod noch mal eine kurze Phase, in der sie völlig klar sind und Abschied nehmen können. Das setzt natürlich voraus, daß man bereit ist, auf unbestimmte Zeit neben dem Krankenbett zu sitzen bzw. auf ständigen Abruf durch den Arzt zu leben, wenn man in der Nähe lebt.

Demenz im Endstadium gibt es nicht! Demenz ist ein Symptom! Das Symptom einer Erkrankung. Die dazugehörige Erkrankung im Endstadium, z. B. Alzheimer, M. Parkionson, Morbus Hungtington, Morbus Pick, Cerebralsklerose usw. das gibt es. Und anhand derer kann man evtl. Prognosen abgeben. Es ist bei alten Menschen aber immer so, das eine Mulitimorbidität besteht, und diese Grunderkrankungen/ Chronischen Erkrankungen spielen auch eine große Rolle. Es ist aber bei allen Menschen so, das die Gefühle bis zum Schluss vorhanden sind, also Streicheln, Hand halten, Lieblingsmusik vorspielen, Singen und Erzählen, vertraute Stimmen und z. B. Basakle Stimulation sollte man bis zum Schluss praktizieren. Bei Fragen gern per Mail. Alles Gute für Euch.

Es kommt darauf an, wie stark das herz noch ist, denke ich

ganz ehrlich, bei demenz im endstadion kann es jeden tag passieren...war bei meiner oma auch so...:-(

Was möchtest Du wissen?