Dem pferd wieder spaß am reiten vermitteln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu ich würde dir unbedingt raten, nur mit Reitlehrer zu arbeiten. Gerade wenn das Pferd schon so "verkorkst" ist muss man unbedingt einen Profi an der Seite haben. Was genau machst du denn an Bodenarbeit?

Meiner war auch so einer, der durch das Unwissen des Vorbesitzers quasi bereits vom ersten Tag unterm Sattel verritten war ... das dauert leider auch seine Zeit. Mittlerweile habe ich ihn 3,5 Jahre und es ist ein nettes Reitpferd aus ihm geworden.

longieren, verschiedene übungen dass er mir vertraut etc. das problem ist nur das er sportpferd werden sollte und somit ziemlich grob geritten wurde evtl. auch mit stürtzen..

0
@sunshineleur

Und wie longierst du? :)

He, nicht alle Pferde, die im Sport gehen sollen, werden grob ausgebildet - diese Schwarzen Schafe gibts genauso wie die durch kaputt gerittenen Freizeitpferde. Also bitte nix pauschalisieren!

Hast du denn einen Trainer zur Hand?

0

Du musst dem Pferd lediglich die Leichtigkeit vermitteln also keinen Druck machen leichte Übungen und kleinste Fortschritte positiv verstärken durch loben und dann wird es erkennen das es dir vertrauen kann und es wird mit der zeit versuchen dir zu gefallen und es mit Freude selbst versuchen besser zu machen im grunde keine Zauberei. Wie lernst du am liebsten ? Mit Druck oder durch Anleitung und positive bestärkung?

also auf jeden fall durch anleitung und positive bestärkung. Anders hat man bei ihm sowiso keine chance.

0

arbeit an der longe, zb auch mit stangen

Wie kriege ich den Kopf von meinem Pferd auf liebe Weise besser runter?

Hallo Leute , ich bin 12 Jahre alt und reite das Pferd(24 ,Isländer) von meiner Schwester (19), wenn wir ausreiten hat ihr Pferd (8, Isländer) immer den Kopf schon unten und mein Pferd läuft unter mir wie ein kamel, ich habe einen guten Sitz wenn ich mich anstrenge also wenn ich dran denke und es auch durch ziehe! Meine Schwester meint ich solle meine Ringfinder bewegen also mit denen die Zügel kneten Abern nicht zu fest, weil sonst gibt das Pferd nur nach und ist in einer schönes Position aber es ist nicht wirklich Tierfreundlich ! Also wollte ich jetzt ein paar Tipps von euch haben wie ich das so machen kann 😅 Egal welchen Reitstyle ihr habt Kommentiert eure Tipps 😘😅 Danke schonmal im Voraus 💕💕💕 LG

...zur Frage

Kann ich schon mit Sporen reiten?

Ich bin 13 und reite schon seit knapp 6 Jahren. Ich reite in einem Reitverein und dort in der Abteilung. Dort reiten wir eben schritt, trab ,Galopp alle Bahnfiguren, aus der ecke kehrt schenkel weich, Viereck verkleinern und vergrößern und so was...Meine R-Lehrerin sagt das ich schon ziemlich gut reite. Mein Pferd was ich reite ist ehr flott. Nun wollte ich fragen ob ich schon mit sporen reiten darf/kann Und wenn würde ich mich warscheinlich für PVC sporen entscheiden. LG Lucablume

...zur Frage

?Wie bekommt man ein Pferd an den Zügel geritten?

Hey, meine reitlehrerin meint immer dass das pferd anfängt am zügel zukauen, aber was hab ich gemacht dass das Pferd am Zügel geht??? Bitte um schelle Hilfe da ich am wochenende woanders reite und es sehr sinvoll ist das zu wissen Danke <3

...zur Frage

Bodenarbeit: Was kann man alles machen?

Hey, wollt mal wissen was man alles so am Boden mit dem Pferd machen kann. Reite zur zeit eine isländerstute, möchte nun etwas mehr mit ihr am Boden arbeiten... weiß nur nicht so genau was man da alles machen kann. Und auch mit dem Longieren kenne ich mich nicht so aus. Wäre nett wenn ihr mir schreiben würdet was ihr immer so macht

lg Zoey

...zur Frage

Wie lenke ich ein Pferd richtig?

Ich bin ein Reitanfänger und in meiner letzten Reitstunde habe ich gelernt dass ich wenn das Pferd nach innen vom Hufschlag abdriftet mit dem inneren Schenkel wieder nach außen treiben soll und den linken Zügel annehmen soll. Also quasi diagonale Hilfen. Letztens habe ich aber gelesen dass ich bei einer Kurve mit dem inneren Schenkel treiben und den linken Zügel annehmen soll, so dass sich das Pferd um den Schenkel biegt.

Was ist denn nun richtig? Oder macht es einen Unterschied wenn ich das Pferd in der Bahn halten will oder eine richtige Kurve reiten will. Ich reite wirklich noch nicht lange und bin dankbar für jede hilfreiche Antwort. :)

...zur Frage

Wie lenke ich ein Pferd mit den Schenkeln?

ich weiß, dass sich das Pferd um den inneren Schenkel biegen muss.. Reite ich jetzt also Schlangenlinien und möchte nach rechts, dann lege ich das rechte Bein an und übe leichten Druck aus. Wenn ich aber ganze Bahn bspw. auf der rechten Hand reite, drücke ich das Pferd mit dem linken Bein ja nach außen und gebe auf der rechten Hand halbe Paraden. Wie ist es jetzt im Gelände, wenn ich das Pferd lenken möchte.. Wenn ich also um eine Rechtskurve geh, treibt der rechte Schenkel, richtig? Und wenn ich mein Pferd nur ganz leicht nach rechts stellen möchte, muss ich es dann mit dem linken Schenkel "rüberdrücken", wie als würde ich ganze Bahn reiten?

Ich hoffe mir kann jemand helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?