Dem Hund die Nase vor der Tür zu schlagen-traurig-Geühle verletzend?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

dann mußt du wohl einmal die Tür offen lassen oder angelehnt. So das es seine Neugierde weckt und er bemerkt das er Eintreten darf. Oder du führst ihn herein. Er muß Vertrauen fassen das dort Erwünscht ist und genauso gut liegen kann. Du mußt ihn nur richtig rufen und locken wie animieren. Er versteht nicht was du von ihm willst. Darf oder geht er denn in andere Räume ? oder wurde ihm anerzogen das der Flur nur sein Bereich ist. Wo wird er denn gefüttert. Im Flur oder in der Küche oder anderswo. Er traut sich nicht und fühlt sich trotzdem ausgeschlossen. Eventuell braucht er mehr Zuneigung oder Auslauf. Wenn der Hund eine Bezugsperson oder Kontaktperson hat dann folgt er ihr auch und sucht deren wärme wie Kontakt. Im Flur hört er Geräusche im Haus und auf der Treppe. Es kann sein das er dort auf ein Kommando wartet. Wie jetzt geht es los, wir gehen raus. Alleine sein möchte er bestimmt nicht, viel eher an deiner Seite liegen oder neben dir am Tisch.

Dein Hund will nicht bei dir sein, sondern kontrollieren, was du machst. Er kontrolliert, wohin du gehst und ob du dort bleibst.

Wenn du die Tür länger zu lässt, legt er sich wahrscheinlich davor ab. Damit er mitbekommt, wo du hingehst, wenn du wieder aus dem Zimmer rauskommst. Oder aber, er legt sich so im Flur ab, daß er die Tür im Auge behalten kann.

Kontrollverhalten ist nicht gut. Ohne es zu wissen, es der jüngere Hund, der sich so verhält. Der, mit dem DU dich nicht so gut verstehst. Richtig?

Laß doch die Tür einfach auf... Dann kann er selbst entscheiden was er möchte.. Was möchtest Du? Leg ihm doch eine Decke in Dein Zimmer und nehme ihn mit rein.. Wenn er dann wieder raus will, kannst Du ihn halt wieder raus lassen..

Er ist schon elf.. vielleicht beginnt nun die wunderliche Zeit des Alters.. Wenn er das vorher nicht gemacht hat.

Also Hunde können ja nicht so denken wie wir und nehmen Handlungen anders auf als wir Menschen.

Hat er denn ieine Decke wo er gerne draufliegt? Dann kannst du ihm die ja in dein Zimmer legen, vllt. hat er dann einen Anreiz in dein Zimmer zu kommen und wenn nicht, dann ist auch ok.

Hunde haben ja schließlich auch einen Willen,

lg, jakkily

Wenn du KOMM sagst,musst du das auch durchsetzen. Ansonsten wird das KOMM deinem Hund bald egal sein. Deinem Hund scheint es langweilig zu sein...

Vieleicht sieht er Gespenster in Deinem Zimmer und will von Dir, daß Du ganz schnell wieder rauskommst. Oder er fürchtet sich vor irgend welchen Geräten, die für Hundeohren grauenhafte Geräusche von sich geben.

Schnapp ihn dir doch einfach und nimm ihn mit rein. Vielleicht traut er sich nicht so recht? Wenn er erst mal drin war, wird er auch bald von selbst kommen.

Streichel ihn und schmuse n bisschen das is er nicht traurig und vvlt kommt er ja dann mit rein

ist er schon alt? kann es sein, dass er etwas verwirrt ist?

ich würde ihn, wenn er hinterhertappt, aber nicht reinkommen will, ihn wieder zu seinem platz führen und dort ablegen lassen. dann streichelst du ihn und versicherst ihm, dass alles so in ordnung ist :-).

Frag ihn doch ab und zu mal, ob er jetzt rein will ;) meiner hat das genauso gemacht - warum weiss ich nicht. Habe mir aber ähnliche Gedanken wie du drüber gemacht ...

lass die tür doch solange auf bs er weg geht oder rein kommt

er will einfach nur vor deiner Tür liegen.

Was möchtest Du wissen?