Delphine als Nahrung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Delfine wie auch z.B. Haie stehen in den Ozeanen ganz oben in der Nahrungskette und sind wie weiter unten schon gesagt mit Schadstoffen belastet. Wenn der Grill noch superwenig von den Schadstoffen aufnimmt, ist bei dem Fisch der diesen isst schon mehr. Und Delfine haben schlussendlich schon ganz nette Quecksilberwerte. Wenn du davon viel zu dir nimmst, handelst du dir wahrscheinlich mit der Zeit einige nette Krankheiten und Vergiftungen ein. Gesund ist es auf jedenfall nicht!

Das schlimmste was der Welt passieren konnte, ist der Mensch.Er will einfach alles, egal ob kurz vor dem Aussterben,ob sinnlos oder nicht, der Mensch braucht es.Es ist und bleibt eine endlose Diskussion.Wenn alle Erklärungen nichts nützen,schiebt man Gott vor.Der Mensch ist doch wohl eine Fehlleistung.Die Natur wäre ohne ihn besser dran.Aber dazu wird es ja noch kommen.

Um die Rinderbestände müssen wir uns aber keine Sorgen machen.

sie sterben qualvoll indem sie messer reingerammt bekommen.

die flossen werden lebendig abgeschnitten.

Unser lieber Gott bzw die Natur (für Atheisten) hat uns die Tiere geschenkt damit wir uns davon ernähren, jedoch nicht in der bestialischen Art wie heute.

Der Mensch ist grausames und abscheulisches Wesen und hat das Leben auf der Erde nicht verdient.

Wir sind schuld daran, dass unzählige Arten vom Aussterben bedroht sind oder bereits tot sind.

Wenn ich solche Bilder sehe, wie sie in der RTL Reportage gezeigt werden, könnte ich sofort losheulen.

Was sind das für Unmenschen, die sowas antun?

Ich schäme mich ein Mensch zu sein.

Die Bibel lehrt uns den verantwortungsvollen Umgang mit allen Leben und vor allem die Achtung allen Lebens!

Ich frage mich: Welche Normen hat ein Japaner, ein Chinese in seiner Religion?

Wo ist seine Moral?

Paschulke82 26.03.2012, 22:50

Gott hat uns die Tiere zum essen gegeben? Oo

Hiermit übergebe Ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samen- haltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen .

0
Folkopo 26.03.2012, 23:08
@Paschulke82

Weiterlesen:

  1. Mose 9,1-4

"Dann segnete Gott Noach und seine Söhne und sprach zu ihnen: ...Furcht und Schrecken vor euch soll sich auf alle Tiere der Erde legen, auf alle Vögel des Himmels, auf alles, was sich auf der Erde regt, und auf alle Fische des Meeres; euch sind sie übergeben. Alles Lebendige, das sich regt, soll euch zur Nahrung dienen. Alles übergebe ich euch wie die grünen Pflanzen. Nur Fleisch, in dem noch Blut ist, dürft ihr nicht essen."

Desweiteren werden in vielen biblischen Handlungen Lämmer Gott geopfert (= an die Menschen gegeben) um Gott zu huldigen, z.B. bei Isaak, bei Moses

0
Paschulke82 26.03.2012, 23:22
@Folkopo

Besser ein Gericht Gemüse mit Liebe, als ein gemästeter Ochse mit Haß! Sprüche 15, 17

...

Das Land wird euch seine Früchte geben, daß ihr euch satt essen könnt.Wer einen Ochsen schlachtet, ist eben als der einen Mann erschlüge - Jesaja 66/3

0
Folkopo 26.03.2012, 23:48
@Paschulke82

http://de.wikipedia.org/wiki/Tiere_in_der_Bibel#Verh.C3.A4ltnisvonMenschundTierinder_Bibel

Will jetzt nicht jedes Zitat der Bibel kommentieren. Ich bin auch kein Bibelexperte.

Ich will daher auch nicht auf Deine Zitate Gegenzitate suchen.

Ich will nur sagen, dass die Bibel Tiere sehr sehr respektiert. Und dies ist eine Botschaft, über die wir uns beide denke ich einig sind.

Dies ist anzuerkennen.

Die Frage ist hier auch dei Tierqual, und nicht die Haltung der Bibel dazu.

Ich finde es einfach abscheulich, ein Lebewesen, welches unerträgliche qualvolle Schmerzen empfnden kann, diese skrupellos in Kauf zu nehmen, ganz egal welche Religion.

Die Juden und die Muslime schächten auch. Das ist genauso abscheulich und da ist ein Punkt bei mir angekommen wo meine Toleranz zu anderen Religionen überschritten ist.

0

sie sind selten und vom aussterben bedroht

Paschulke82 26.03.2012, 22:47

Nicht alle Arten ;)

0

Was möchtest Du wissen?