Delikt Schwarzarbeit und Restschuldbefreiung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du sprichst von Dir, oder?

2006 bis 2008 klingt noch nicht sehr lange her. Ich kann mir vorstellen, dass sich Zoll und Finanzamt dafür interessieren würden, denn schließlich wurden hier Steuern hinterzogen. Und auch das Einbehalten von Sozialbeiträgen ist mit Sicherheit strafbar.

Ich kenne jetzt nur die Restschuldbefreiung nach der "Wohlverhaltensphase" während der Privatinsolvenz. Und dort ist es so, dass man vorher alle Gläubiger wahrheitsgemäß angeben muss, da sonst das ganze Verfahren gekippt werden kann. Und wenn Du dem Staat noch Geld schuldest und ihn nicht als Gläubiger angegeben hast, so könntest Du meiner Meinung nach wirklich ein großes Problem bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für die Antwort electrician. Nein, ich bin es nicht. LG garfeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von electrician
01.11.2012, 05:42

War auch nur so eine rein intuitive Vermutung. Auf Augenhöhe kommuniziert sich besser als in der 3.Person. Ist ja auch schön für Dich, wenn´s Dich nicht selber betrifft - denn das kann noch ganz mächtig nach hinten losgehen.

0

Was möchtest Du wissen?