delfinangriffe auf menschen?

3 Antworten

ja es ist schon vorgekommem aber hier war der Mensch wieder einmal Schuld. in einem Delfinarirm hat ein Delfin mal Ein Kind oder kinider bedroht oder belästig weil Definarien meist großen Streß für die Tiere bedeuten. auch sind sie hier nicht glücklich. Der Orca Tillikum hat auch schon mehre Menschen getötet. das mag daran liegen daß er im Gegensatz zu den anderen Orcas in Sea World die Freiheit kannte und die Menschen nicht mag weil sie ihn Gefangen haben. Orcas sind die größten Delfine. auch wurde ein Delfin so angefüttert daß er agressiv reagierte und sogar biss wenn es ihm nicht schnell genug ging oder es kein Futter gab. Normalerweise sind Delfine aber friedlich zu Menschen. Untereinander kann das aber anders sein. es wurde schon gefilmt wir erwachsenen männliche große Tümmler Kälber und auch kleinere Arte so sehr rammten daß sie starben. auch gibt manchmal belästigungen der Weibchen und kleinerer Delfinarten. Delfine leben meist friedlich zusammen können aber auch anders. besonders männliche Tümmler können auch agressiv sein und töten auch schon mal Kälber die nicht von ihnen sind wie viele andere Tiere auch.

es sind Jäger und sogenannte Raubtiere ... also

Das halte ich für ein Gerücht. Ich habe diese Tiere schon sehr viel in vielen Gegenden beobachtet und so etwas noch nie gesehen oder gehört.

Und diese Geschichte vom angreifenden Delphin vor der französischen Küste ist vermutlich eine Erfindung eines Journalisten wegen "Sommerloch" mangels anderer Nachrichten.

Alkohol,in welchen situationen?

ich wollte in welchen situationen menschen alkohol trinken weil ich brauch das für eine bio hausaufgabe also helft mir bitte:) Danke schonmal im voraus:)

...zur Frage

Wie mit Menschen umgehen, mit denen man im Streit auseinander gegangen ist?

Hallo, es geht darum, wie man mit Menschen umgehen sollte, mit denen man unschön auseinander gegangen ist? Mit denen es keine Aussprache gab... Denen man eigentlich nicht mehr begegnen möchte, die man nicht grüßen möchte, aber die man dennoch häufig durch zufall trifft...

Wie sollte man mit solchen situationen umgehen? sollte man sich ignorieren?

...zur Frage

Evakuierung wegen Bombenentschärfung: Werden Zoo-Tiere im Gefahrfall auch evakuiert - wenn ja wohin?

Gestern wurden nahe dem Leipziger Zoo ja mehrere Hundert Menschen bis Abends evakuiert bis ein Blindgänger entschärft wurde.Wenn die Bombe nun direkt neben dem Zoo gelegen hätte, was wäre mit den Tieren passiert? Hätte man die auch evakuiert, wenn ja wohin denn? Gab es solche Situationen schon einmal irgendwo?

...zur Frage

gab es sogar Obdachlose die sehr Reich geworden sind?

Hey hab mal eine Frage und zwar gab es wirklich Obdachlose die sehr Reich und erfolgreich geworden sind wenn ja wie haben die es gemacht ?? Ich meine selbst für einen Normalen Menschen ist es sehr schwer Reich zu werden (Millionär) aber wenn man ganz unten ist und gar nix hat wie kann man dann sein Leben verändern und sehr Reich werden was haben die Menschen gemacht ??

...zur Frage

Starkes Zittern in Stresssituationen?

Hey, ich hab seit etwa einem Jahr das Problem, dass ich in "Stress"situationen am ganzen Körper anfange zu zittern und zwar auch sehr stark.

Meistens ist das nur so kurz/leicht, dass ich darüber hinwegsehen kann, aber zwei-dreimal hatte ich es jetzt, dass es wirklich sehr schlimm war:

1. Mal wo das passiert ist war, als ich mit einer Freundin alleine (unerlaubt) zelten waren und es kontinuierlich seltsame Tiergeräusche gab (hab sehr große Angst vor Wildschweinen). Ich hab da richtig richtig stark gezittert, schlafen konnte ich nicht. Es ist dann etwas besser geworden weil meine Freundin mit mir "geatmet" hat (ein-aus-ein-aus...). Ich habs damals darauf geschoben, dass ich vorher einen oder zwei Joints geraucht hab, aber es kam eben wieder vor.

2. Mal (also wo es stark war) war gestern, ich hab mit einem Typen am Feuer gelegen (bisher keine Erfahrungen mit Männern, nur Mädchen) und wir haben uns halt so immer mehr angenähert, war auch alles ok, bis wir in Löffelchen lagen und er angefangen hat mich anzufassen (vorher ging alles mehr von mir aus bzw hab ich es kontrolliert). Ich musste dann weggehen um mich zu beruhigen und bin dann schlafen gegangen. Hier ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen, dass ich so einen kleinen inneren Konflikt hatte, "ist das richtig was ich hier tue" gegen "es ist einfach gut so, egal ob es verwerflich ist".

In versch. Foren hab ich von ähnlichen Fällen gelesen, meint Leute, die oft Angst haben, von anderen beobachtet zu werden, was auch auf mich zutrifft, ich bin sozial nicht so fit. Aber Angst davor, Referate zu halten hab ich nicht, ich werde eher zickig, wenn ich das Gefühl hab, dass mich alle angucken, als ängstlich.

Um jetzt mal eine Frage zu formulieren: Wie kriege ich das weg? Gibt es hier wen mit ähnlichen Erfahrungen, der eine Therapie (medikamentös/psychisch...?) gemacht hat oder es anders hinbekommen hat? War gestern schon sehr ätzend, vorallem weil ich in Kontakt mit Menschen oft aufgeregt bin und gerade das Gefühl hab, ich könnte nie ne Beziehung eingehen oder so.

Danke schonmal an die, die sich alles durchgelesen haben und einen Vorschlag haben, wie ich das Zittern "besiegen" kann.

...zur Frage

Traumdeutung - Verfolgung, fast wöchentlich.

Ich habe fast 1x in der woche einen Verfolgungstraum, manchmal setzt das auch paar Monate wieder aus, dann geht es aber wieder wöchtenlich los, manchmal paar tage hintereinander. Diese Träume sind ziemlich belastend. Jetzt generell zu dem Traum: in meinem Traum bin ich meistens in einer Wohnung oder Haus, seltener in öffentlichen Gebäuden. Dann bin ich manchmal nicht alleine dort sondern zu 2. oder mal zu 3. Ich werde (ich weiß es nicht genau) von sowas wie einem Dämon verfolgt in verschiedenen formen oder körpern (in einer puppe z.b) seltener sind es menschen die ich selbst kenne. war früher oft so. jetzt kaum noch. Das "lustige" an meinem Träumen ist, dass ich sie oft steuern kann, als wäre ich eig wach, würde aber noch träumen, also kann mich verstecken wo ich will und kann sagen was ich will. Da ich diese träume soo oft habe, weiß ich meist schon wenn dieser traum anfängt das er nicht real ist, und verstecke mich manchmal nicht sondern gehe zu dem wesen (im traum geht es immer daraum das ich mich verstecken muss) aber angst hat man trotzdem weil man sich ja nicht immer sicher ist . Was mich oft naja.. verwirrt ist das ich in meinem Träumen NIE sterbe, ich hatte öfters träume wo es um leben um tod geht. ich wollte unbedingt mal wissen wie es ist im traum zu sterben. da gab es vor 2 jahren ein traum, an den ich mich sehr gut erinnern kann. ab ende ging es halt darum das eine freundin von mir gefresselt und aufgeschnitz werden soll (verbluten), da ich meinem traum steuern konnte hatte ich angeboten das er mich nehmen soll, oder mit dannach auch töten sollte, wollte er aber nicht, und der traum war zuende, leider. Oder bei den verfolgungsträumen sterben meistens nur die leute die bei mir waren nie ich. er will mich nie töten, nur die anderen. auch wenn es situationen sind, wo man denkt, ja jetzt sterbe ich. entweder wollen sie mich nicht töten oder sie gehen weg und der traum ist zuende. Villeicht kennt sich ja jemand gut mit traumdeutung aus und könnte mir sagen an was das liegen könnte, verfolung und wegen dem tod. Im internet hab ich nicht wirklich was gefunden was mir zusagte. Villeicht wäre es noch wichtig zu wissen das ich an Depressionen und BPS leide. Danke schonmal :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?