Deklination Magnetismus Physik

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die magn.Feldlinien verlaufen vom Südpol zum Nordpol, dabei ist z.B. der geographische Nordpol NICHT der magnetische Pol. Der liegt in Kanada. Da die Feldlinien geschlossen sind, verändert sich die Steigung (Deklination) von Ort zu Ort. An den Polen treten die Fel dlinien fast senkrecht aus der Eroberfläche aus, am Äquator verlaufen sie parallel zur Erdoberfläche. Wie bei einem Stabmagneten.

Zitat (link mit weiteren guten Erläuterung und Grafiken s.u.)

Aufgrund der Tatsache, dass der magnetische Pol im Norden nicht mit dem geografischen Nordpol übereinstimmt und auch sonst die Magnetfeldlinien nicht sehr ideal verlaufen, zeigt der Kompass fast nirgendwo exakt nach Norden, sondern je nachdem, wo man sich befindet mehr nach Osten oder mehr nach Westen. Dies kann in einzelnen Gebieten Abweichungen von bis zu 180 ° ausmachen, der Kompass zeigt dann also nach Süden.

Da diese Missweisung (Deklination) vor allem für die Schiffahrt von großer Bedeutung ist oder zumindest war, werden auch vor allem hier sogenannte Isogonenkarten verwendet, in die die Missweisung für das befahrene Gebiet eingetragen ist.

http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/Nordpol.htm

Gutes gelingen.

Beste Grüße

Soweit , so gut. Nur die Mißweisung am Nordpol ist nicht automatsch gleich mit der am Südpol !

Was möchtest Du wissen?