Dehnungsstreifen werden durch bräunen bzw Sonne unauffälliger wahr/Falsch?

3 Antworten

Bei mir sind die alten Dehnungstreifen sehr hell. Wenn ich mich sonne sieht man sie also noch mehr. Bei meiner besten Freundin hingegen sind sie eher dunkel, weshalb man sie dann weniger sieht.

Ich denke das hängt also mit der vorherigen Farbe der Dehnungsstreifen zusammen und wie sich die Haut in der Sonne verhält.

Aber Achtung: ich bekommt ähnlich wie bei Narben dort viel schneller Sonnenbrand und das fühlt sich sehr unangenehm an. Daher ordentlich eincremen und sofort reagieren, wenn sie doch anfangen sollten rot zu werden.

was kann man dann machen damit wenn man braun wird und sie sehr hell kann man dann mit bränungs creame dann verstecken das sie braun werden wie die eigene haut von der sonne oder kann man da nichts machen?

0
@quxxnjj

meist hilft das nicht. So fein schafft man es gar nicht die Cremes aufzutragen sondern erwischt die Haut daneben mit. Dann sieht man sie noch mehr...

Das einzige was wirklich hilft ist sie zu akzeptieren oder wie ich zu ignorieren.

Ich habe an den Innenseiten der Oberschenkeln sehr viele und versuche da im Sommer einfach so wenig es geht hinzugucken. Die unten an der Brust sehe ich zum Glück eh nur vor dem Spiegel und da ist sonst ja (fast) immer Stoff drüber...

1

Die Dehnungsstreifen bräunen nicht, so wie jedes andere Narbengewebe auch nicht bräunt. Wenn die Streifen also verblasst sind und dementsprechend hell, fallen sie natürlich bei gebräunter Haut etwas mehr auf. Das ist aber nicht weiter schlimm, so einen kleinen körperlichen "Makel" sollte man mit Selbstbewusstsein tragen können.

Die dehnungsstreifen bleiben dann heller als die gebräunte Haut

Was möchtest Du wissen?