Dehnungsstreifen gehen nicht mehr weg!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ist es keine Cellulite so sehe ich da kein Problem. Dehnungsstreifen kennen auch alle Sportler - wie ich. Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen. Wichtig: Für die Elastizität der Haut ist es wichtig dass man viel trinkt. So unterstützt man die Bildung von Hyaluronsäure. Diese gehört zum Bindegewebe und sorgt für die Elastizität der gesamten Haut.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Leider gehen die nicht mehr weg, auch dann nicht wenn du abnimmst.. Das sind Risse im Unterhautgewebe, die leider dauerhaft bleiben. Sie verblassen allerdings mit der Zeit so dass sie nicht mehr so auffallen.

Probier mal BiOil. Das hilft ein wenig, Wunder gibts keine.

Mit viel Geduld und Konsequenz bekommt man Dehnungsstreifen weg. Freiöl aus der Apotheke hilft. Wichtig ist, dass du mindestens zweimal täglich die betroffenen Stellen lange und gründlich massiert. Danach mit tranparenter Folie einwickeln, wirkt durch den Wärmeefekt besser.(ca. 20-30 Min.) Dazu ein wenig passende Gymnastik. Und du wirst die Streifen los!! Aloe Vera Gel (von Alova) ist super, denn Aloe hilft sogar bei Narben und fügt der Haut Feuchtigkeit und ne Menge guter Inhaltsstoffe zu. Mein Tipp: Morgens Aloe Vera Gel und Abends Freiöl. Wenn du es zeitlich einrichten kannst, massiere so oft wie nur möglich!!! Ein weicher Massagehandschuh oder ähnliches wäre für die Aktion vorteilhaft.(gibt´s bei fast jedem Drogerie Markt in pink, blau und tranparent).

Oder Zinkpaste! Funktioniert auch super!

Was möchtest Du wissen?