Dehnungsstreifen bekämpfen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bekämpfen kannst Du sie nicht wirklich, denn an diesen Stellen ist die Haut ja gerissen!

Bräune hilft, dass man sie weniger auffällig sieht, genau wie bei Besenreisern.

Als ich schwanger war, habe ich ganz viele Dehnungsstreifen bekommen, die ich heute noch immer habe. Wie gesagt, sie bleiben, weil die Haut kaputt ist,  erhalten!

Während der Schwangerschaft kaufte ich in der Apotheke Striafissan, das gut sein sollte. Trotz ganz regelmäßiger Anwendung half es leider nicht!

2

Ein Freund von mir hat es regelmäßig mit olivenöl eingerieben und er sagt das es ihm geholfen hat

0
45
@ediask

Erst mal vielen Dank für den netten Stern! Männer haben nicht so ein weiches Gewebe wie Frauen. Aber gerissen ist gerissen! Das kann auch mit Öl nicht wirklich besser werden oder gar verschwinden! Probiere es aber ruhig aus.

0

Manchmal hilft ein bisschen Sonne

Es kommen immer mehr Dehnungsstreifen dazu..

Ich leide schon seit letztem Winter an Dehnungsstreifen. Zuerst hat es auf einer Brust angefangen, weil ich sehr viel zugenommen habe. Damit konnte ich ja gut leben, aber inzwischen kommen immer mehr Streifen dazu. Ich habe welche am Po bekommen, obwohl ich mein Gewicht konstant halte seit 8 Monaten. Gewachsen bin ich auch nicht. Ich mache seit ca. einem Monat ein Workout Zuhause, d.h Kniebeugen, Ausfallschritt etc. Die Streifen sind aber noch immer SEHR rot und verblassen nicht, außerdem kommt auf meiner einen Brust langsam auch Streifen und auf der anderen werden es immer mehr. Was soll ich noch tun? Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Das die Streifen nie wieder weggehn weiß ich auch, ich will die nur schneller verblassen lassen bzw neue Streifen vermeiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?