Dehnt sich Wasser beim frieren so viel aus dass es einen Topf sprengen könnte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem gewöhnlichen Kochtopf dürfte das Eis genügend Raum zur Ausdehnung nach oben haben. Sprengungen durch Eisdehnung gibt es gewöhnlich bei offenen röhrenartigen Gefäßen: Wenn sich erst einmal an den Röhrenenden dicke Eisklötze gebildet haben, lassen die sich nicht mehr wegschieben durch den Druck des dazwischen gefrierenden Wassers. Irgendwann muss die Rohrwandung nachgeben, wie bei Wasserleitungen mit offenen Zapfhähnen.

Wenn du schichtweise das Wasser gefrieren lässt geht da nix kaputt. Füll einfach immer so etwa 5 - 6cm Wasser ein, lass es frieren und leg dann nach. das dauert zwar lange aber es besteht zumindest kein Risiko.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube bei einem Topf spielt die Höhe die wichtigste Rolle.

Ein nach aussen gewölbter topf wird "vermutlich" reissen. Einen Eimer zerreisst es auch ganz sicher und bei einem hohem Topf mit gradem Rand nach oben, tippe ich auf 50/50 Chance

Der Plastikeimer wird wahrscheinlich brechen, beim Topf kommt es auch auf die Form an.

Was möchtest Du wissen?