Dehnen eines Tunnels?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

Ja das ist völlig normal dass die Haut bei (zu) schnellem Dehnen die Haut mit Rötung, Schwellung und auch Flüssigkeit reagiert.
Die Absolutform hiervon wäre dann das Reißen des Gewebes.

Du musst der Haut jetzt genug bzw. sehr viel Zeit geben zum heilen. Hierbei würde ich es vermeiden den Schmuck unnötig oft zu bewegen oder gar zu entnehmen.
Pflege es gut und desinfiziere regelmäßig.

Wenn es sich erholt hat, dehne bitte nur noch in den vorgesehenen Schritten mit entsprechenden Pausen, deinem Körper zu liebe!

Ps.: es heißt "durchgedrückt" o.ä., denn gestochen wurde hier ja nichts.

Lg,
Lilith

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fication1337
06.11.2015, 21:47

Ich danke dir für deine Antwort, ich soll den Dehnstab also noch eine Zeitlang drin lassen? Wie muss ich das denn Pflegen, ich hab eine Jodsalbe, aber wie muss ich die auftragen wenn ich den Stab nicht bewegen, bzw rausnehmen darf?

Sorry wenn ich noch einmal eine Frage stelle, aber will nichts falsch machen was ich wahrscheinlich schon getan habe mit den direkt auf 5mm dehnen.

0
Kommentar von LilithWhitic
06.11.2015, 21:50

Ja also optimal war es nicht, aber es ist auch kein Weltuntergang. Ich empfehle dir keine Salben jeglicher Art auf das Loch zu geben, besorge dir lieber in der Apotheke Octenisept Spray, das ist ein Desinfektionsmittel welches sich bei sämtlichen Piercern bewährt hat. dieses kannst du einfach von beiden Seiten auf das Ohr und den Stab sprühen und es verteilt sich selbst über die komplette Wunde.

1
Kommentar von Blueberry8886
07.11.2015, 00:11

Kann mich auch nur anschließen. Salben sind wirklich überhaupt nicht gut in so nem fall, dadurch fängt es dann in der Regel eher noch an zu eitern und zu kleben weil die Wunde nicht atmen kann. Wenn du Acryl im Ohr haben solltest dann Wechsel es bitte aus, das ist nämlich das schlechteste Material was du jetzt in so einer stark gereizten Wunde tragen kannst und die Heilung wird dadurch nicht wirklich vorankommen

0

Das ist jedenfalls nicht besonders überraschend wenn du direkt 5mm auf einmal durch dein Ohr quetscht ;)
Man dehnt normalerweise 1mm pro Monat, und das solltest du auch unbedingt in Zukunft so machen und nicht beim nächsten mal wieder so vorgehen. Am besten wäre es wenn du 1-2grössen runter gehst, also vielleicht auf 3mm und dir einen titantunnel in der Größe reinmachst und es ordentlich mit einem piercingpflegemittel behandelst bis es sich wieder beruhigt hat und abgeheilt ist, danach dann richtig dehnen und nur 1mm Schritte machen. Wichtig ist auch nicht die dehnwerkzeuge im Ohr zu lassen sondern immer direkt passenden Schmuck einzusetzen damit dein Ohr sich vernünftig beruhigen kann und du nicht das Risiko eingehst einen blowout zu bekommen was nicht selten passiert wenn man die Stäbe/Schnecken etc Tage oder wochenlang im Ohr lässt.
Auch nicht mit Acryl oder Silikon sehen sondern immer vernünftige Materialien wie Titan oder Glas verwenden, deine Ohren werden es dir danken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu schnell gedehnt, dein Ohr ist mit den 5mm aufeinmal wohl überfordert. Die Flüssigkeit ist wahrscheinlich Wundwasser. Desinfizieren und sich wieder zurückbilden lassen, dann ordendliche Dehnstäbe/-schnecken kaufen und es Schritt für Schritt machen. Für 5mm sollte man sich eigentlich um die 5 Monate Zeit lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?