Dehnen - Wo ist die Grenze?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst bis dahin dehnen wenn es nicht mehr geht und es dir schon ein bisschen weh tut.Zähle dann bis 10 und wiederhole das 3-5mal.Ich selber dehne mich jeden Tag 10-15 Minuten und ich werde Stück für Stück biegsamer.Pass aber auf das es nicht sehr weh tut.Es soll nur ein bisschen ziehen.Sonst kann das Folgen haben.

Was heißt schon weh tun? Du solltest ein ziehendes Gefühl haben. Aber nur im Muskel und nicht im Gelenk. Haltes jeweils die Endposition und atme min. 3 mal tief durch. Entspann dich dabei, aber geh nicht aus der Dehnung raus. Mit jeder entspannenden Ausatmung solltest du spüren, dass sich dein Muskel ein kleines Stück weiter dehnen lässt. Das wiederholst du einige male. Zwichendurch aufstehen und lockern ist erlaubt. Mach das solang du möchtest und du dich gut fühlst oder du dein Ziel erreichst. Bedenke, Dehnen kann sehr lange Dauern. Zumindest, wenn man auf reine Beweglichkeit aus ist. Für längere Dehnvorhaben such die Positionen die du länger halten kannst und ohne Gefahr weiter in die Dehnung kommen kannst.

Wenn du schnell Erfolge sehen möchtest dann dehne dich, ausführlich, 3-4 mal die Woche. Solltest einen Tag später Muskelkater verspüren, dann setze einen Tag aus. in dem Fall hast du deinen Muskel überdehnt und er braucht Ruhe um sich zu erholen.

Was möchtest Du wissen?