Definition von linearer und nicht-linearer Verzerrung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die wesentlichen Unterschiede sind: bei linearer Verzerrung entstehen keine neuen Frequenzen, es werden nur die bereits vorhandenen verstärkt oder abgesenkt - bei nicht linearer entstehen zusätzlich neue Frequenzen in Abhängigkeit von den bereits vorhandenen (Obertöne etc).

Am besten ist es im Link von Geograph erklärt.


ps: Als Gegenbeispiel zum EQ (der linear verzerrt) kann man einen Amp, Saturator, Distortion oder Exciter nehmen - all diese Geräte reichern das Klangbild mit neuen Frequenzen an.

Ich glaube dass Deine Beschreibungen richtig sind.

Nichtlinearität (was auch immer das ist),

Die bekannteste Form der Nichtlinearität ist die Begrenzung. Wenn ich ein Sinussignal mit einer Amplitudo von 12 Volt auf eine Verstärkerstufe gebe, der auf 10 Volt begrenzt ist, dann wird die Sinuskurve bei 10 Volt  ,,abgeschnitten" und ist keine Sinuskurve mehr.

sprich es findet eine Veränderung des Frequenzganges statt. 


Unterschiedliche Amplituden über der Frequenz: das IST der Frequenzgang.

Was möchtest Du wissen?