Definition von BIP richtig (Bruttoinlandsprodukt)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das nominale BIP gibt die Summe der inländischen Wertschöpfung beziehungsweise der Wertschöpfung von Regionen in aktuellen Marktpreisen an. Dadurch ist das BIP abhängig von Veränderungen des Preisindex der betrachteten Volkswirtschaft. Das nominale BIP steigt bei Inflation und daraus folgenden steigenden Marktpreisen. Umgekehrt sinkt das nominale BIP bei Deflation und daraus folgenden sinkenden Marktpreisen. So führt eine Inflationsrate von zum Beispiel fünf Prozent bei gleich bleibender Güterproduktion zu einem nominalen BIP-Anstieg von ebenfalls fünf Prozent.

Um das BIP unabhängig von Veränderungen der Preise betrachten zu können, verwendet man das reale BIP (siehe Abbildungen 2, 3 und 7), in dem alle Waren und Dienstleistungen zu den Preisen eines Basisjahres bewertet werden (BIP zu konstanten Preisen). Neuerdings werden Kettenindizes verwendet.

Wenn man die Preissteigerung seit dem Basisjahr kennt, lässt sich das reale BIP mittels folgender Formel aus dem nominalen BIP errechnen. Und hier das ganze von wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/BIP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir behandeln dieses Thema auch gerade und ich finde, dass in deiner Ausführung schon sehr viel richtiges und gutes enthalten ist .....ich finde du hast es gut gemacht ;)

Lg Jacqueline

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?