Definition Euphorie?

4 Antworten

Euphorie ist das was du verspürst wenn im Körper gewisse Hormone oder Glücks-Botenstoffe (Neurotransmitter) ausgestoßen werden.

Es gibt keinen speziell auf Euphorie getrimmten Neurotransmitter also ist es wichtig von allen genug zu "haben".

Sprich alle Neurotransmitter tragen zu deinem Overall-Wohlempfinden bei.

Bsp. wenn wir uns verlieben stoßen wir Serotonin aus, während wir bei erledigten Aufgaben Dopamin ausstoßen (Belohnung für erledigte/ wichtige Aufgaben die teils auch instinktiv veranlagt sind).
Dabei steigert Dopamin unsere Leistungskapazität und macht uns zufrieden während bsp. Serotonin der Neurotransmitter ist den wir am ehesten mit glücklich sein, Liebe empfinden etc. verbinden würden.

Deshalb haben Drogen auch immer ein schlechten Einfluss auf deine Psyche.

Die die hauptsächlich Dopamin ausschütten machen dich faul, lustlos, nehmen die deinen Tatendrang und killen deine motorischen Fähigkeiten.

Wieso?
Ganz einfach, warum sollte dein Körper sich anstrengend um mühevolle Belohnungen zu kassieren (Arbeit erledigen, Frau finden, Sex haven) wenn du auch einfach per Knopfdruck Pornos angucken kannst oder Kokain ziehen könntest (Kokain wirkt hauptsächlich aufs Dopamin)

Die Drogen die bsp. Serotonin ausstoßen hingegen machen dich schritt für schritt depressiver, reduzieren deine kognitiven Fähigkeiten drastisch und man benötigt nahezu 2-3 Monate um zu verhindern das irreparabler Schaden am Serogenen System entsteht (Serotonin Axons, Rezeptoren etc)
Kandidat für Serotonin-lastige Droge wäre Ecstasy/ MDMA, welches als einzige Droge extrem schnell depressiv machen kann (ohne körperliche Sucht mit einzubeziehen).

Einfach ein totales Glücksgefühl. Wenn du am liebsten die ganze Welt umarmen und vor Glück hüpfen und Singen möchtest.

Euphorie ist ein Zustand, indem man sich extrem glücklich fühlt.

Was möchtest Du wissen?