Definition Elektrohelfer bzw. Unterschied zwischen Elektrohelfer - Elektroniker?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstaunlich, das es bei der derzeitigen Arbeitsmarktsituation immer noch Leute gibt, die sich derartig ausbeuten lassen.....

Wir haben vor kurzem über Monate erfolglos einen Betriebselektriker / Mechatroniker gesucht, bei immerhin 18€/h Anfangslohn.

Der Elektrohelfer  macht normalerweise nur die ganzen Nebentätigkeiten der Elektriker oder Elektroinstalateure.....:  also Kabel ziehen, Kabelbahnen montieren, Schlitze stemmen, Löcher bohren ect....

Also quasi den " teuren " Fachkräften die Drecksarbeit vom Halse halten.

Kann man auch gut aus entsprechenden Jobangeboten entnehmen, was da als Elektrohelfer so gefordert wird.

Wenn der Job unbefristet ist würde ich erst mal verlangen, daß deine Bezahlung wenigstens in dem Bereich liegt was eine Elektrofachkraft bei einer Leihbude bekommt, andernfalls würde ich mich dringend nach was anderem umsehen.


firma wechseln und als elektriker - alte bezeichnung - anders neu anfangen , hier kommst nie auf die 16,70 € .

wieso überhaupt als "helfer" den vertrag gemacht ??


Da ich nur als Helfer einen bekommen hätte , meine Ausbildung ist schon 6 - 7 Jahre her .... der Chef sagte damals das ich in vielen Dingen erst wieder eingearbeitet werden muss etc. Das traurige dabei ist , das ich mir den Großteil des Wissens wieder selbst angeeignet habe ..von Einarbeitung keine Spur ..im Gegenteil ...es wurde am Bau trotzdem das meiste Wissen vorrausgesetzt. Wie oft stand ich vor der Elektrik der Schwesternrufanlage und habe meinen Helferfreund Nummer 1 gefragt .... google....

0
@ChrisDeMarco

war die andere tätigkeit also nicht so erfolgreich , das man das ausbauen könnte . in einer kleinen bis mittleren firma sollte man nach 6 wochen  wieder drin sein . viel erfolg . denn : watt ihr volt is ohm .!

0

Detaillierte Beratung und Hilfe gibt auch die IG-Metall. 

Alles Gute :-) 

Was möchtest Du wissen?