Definition - relativer Mangel

1 Antwort

Relativer Mangel an Jod: die Lüge liegt weniger in dem, was gesagt wird, sondern mehr in dem, was nicht gesagt wird.

Kunstdünger -> zuviel Nitrat im Essen -> Verhindert Aufnahme von Jod

Jodmangel hat also eigentlich gar nichts mit mangelnder Jodzufuhr zu tun. Dennoch wird in Tierfutter soviel Jod verfüttert wie möglich. Dadurch wird über Fleisch und Milch enorme Mengen von Jod aufgenommen, Schilddrüsenkrankheiten werden zur Volkskrankheit (z.B. Hashimoto), die früher fast unbekannt waren. Aber Kunstdünger dient halt der Gewinnmaximierung, und Geld regiert die Welt.

Brauchen Fische Jod?

Hallo, Ich bin gerade dabei ein eigenes Fischfutter zu erstellen, und frage mich, ob Fische Jod brauchen. Da man wenn man Fisch isst Jod im Körper gewinnt, welches im Körper des Fisches war, muss es ja auch irgendwie in den Fisch kommen, also durch Futter z.b.

...zur Frage

Welche Vitamine braucht der Körper um nicht schwach/krank zu werden?!

bzw auf welche lebensnotwendige Vitamine/Mineralstoffe ist der Körper angewiesen? Oder welche Vitamine/Mineralstoffe braucht der Körper jeden Tag? Z.B. so Magnesium oder Zink etc etc. Würde es dem Körper etwas ausmachen wenn ich einpaar Tage auf normale Fette verzichten würde? also sprich kein fett zu mir nehmen würde? Danke im Voraus. LG

...zur Frage

Vitamin D Mangel und dadurch Probleme?

Hallo :) Bei mir wurde gestern ein erheblicher Vitamin D Mangel festgestellt und ich nehme nun Tabletten. Kann es sein, dass ich durch diesen Mangel, Probleme mit den Haaren hatte? Bzw lichteres Haar bekam?

...zur Frage

Kann mir einer bitte sagem ob man aus diesem Körper nocj in 3-5 Monate was machen kann definierter aussehen? Z.b unterer Bauchspeck und an der seite abnehmen?

Definition Körper brauche bitte gute Tipps bringt Joggen/rennen was dazu?

...zur Frage

Jod Mangel - Tabletten absetzen (Schilddrüse)?

Ich nehme seit etwa 8 Jahren eigentlich täglich 200 ug Iodtabletten weil ich damals wahrscheinlich angeblich einen Mangel hatte. Das war zur Vorbeugung von einer Schilddrüsenunterfunktion, die in der Familie vorliegt.
Glücklicherweise hinterfrage ich aber letztlich immer alles und bin auch ein Gegner von Chemie und Tabletten.
Ich bin der Meinung dass ich aber keinen Jod Mangel mehr habe da ich gegoogelt habe, wo Jod überall enthalten ist, und von diesen Produkten esse ich täglich genug. Ich denke langsam schon dass der Jodmangel damals eine Fehldiagnose war.
Seit einer Woche nehme ich diese Tabletten nicht mehr, weil ich der Meinung bin dass allerlei Tabletten dem Körper nicht gut tun und was nicht sein muss, bleibt weg.
Mein körperlicher Zustand hat sich nicht verändert.

Seit ihr der Meinung dass ich die Tabletten dauerhaft weglassen kann wenn ich genug Jod aufnehme? (Kann man eigentlich auch zu viel Jod zu sich nehmen also durch die Tabletten und Jodhaltige Ernährung?)

Lg

...zur Frage

Gibt es innerhalb der Biologie eine Definition von Lebewesen/Oranismus, bei der "selbstständig lebensfähig" oder ähnliches eine Rolle spielt/Kriterium ist?Link?

In der Biologie gibt es verschiedene Definitionen von Lebewesen/Organismus.

Z.b. hier eine:

http://www.biologie-lexikon.de/lexikon/leben.php

Diese sind meist in Form von Listen von Kriterien; und was eben alle/ausreichend Kriterien erfüllt, ist ein Organismus/Lebewesen (nach dieser Definition); und was eben ein Kriterium oder zu viele Kriterien nicht erfüllt, ist keines (nach der entsprechenden Definition).

Mir ist nun immer wieder die Behauptung begegnet, dass wenn etwas nicht "selbstständig lebensfähig" ist, dass es dann biologisch kein Lebewesen/Organismus sei.

Das macht nur Sinn, wenn es denn irgendeine biologische Definition gibt, bei der z.b. ein Kriterium gerade die selbständige Lebensfähigkeit ist und/oder selbstständig lebensfähig auf andere Art eine Rolle spielt.

Ich habe trotz Suche aber nie eine entsprechende Definition gefunden; auch die obige verlinkte erlaubt soweit ich sehe keinerlei Verbindung mit "selbstständig lebensfähig".

Deshalb die Frage, ob es eine solche gibt und nach einem Link zu einer solche; damit ich das ggf. nachlesen kann, was das für eine Definition ist.

(Anmerkung: Es kann auch sein, dass bereits der Begriff "selbstständig lebensfähig" in der Biologie als Kriterium für Organismus mangels Klarheit völlig ungeeignet ist; z.b. bin ich eigentlich selbstständig lebensfähig? Intuitiv würde man sagen ja, aber man muss meinen Aufenthaltsort innerhalb dieses Universums nur um einen lächerliche geringen Anteil der Größe des Universums verschieben und schon bin ich nicht mehr am Leben; wenn ich in 99,99999 ........... [sehr viele 9].... 99% des Volumens des Universums sofort sterbe, bin ich dann überhaupt selbständig lebensfähig? Und meine Überlebensaussichten könnten bereits schlecht sein, wenn man mich alleine im Urwald aussetzt; oder auch nur die Supermärkte dicht machen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?