defi und wasser , angst vorm duschen und schwimmen gehen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nanniherrmann: Ich hofffe, Dein Mann hat mittlerweile geduscht. Außerdem - wenn er Fragen hat - warum fragt er nicht direkt seinen Kardiologen? Ich habe auch einen implantierten Defi und im vergangenen Jahr hat er mir einen Schock verpaßt. Ich gehe natürlich duschen und in die Muckibude und in die Sauna und gehe auf Reisen, aber alles in Abstimmung mit meinem Kardiologen. Dein Mann muß doch auch jedes halbe Jahr oder zumindest jedes Jahr 1 x zum Kardiologen oder? LG Jutta

Schau mal hier nach, da ist ein Link zu einer "Schrittmacherambulanz" vielleicht können die deinen Mann beraten. Oder er fragt mal genau bei seinem Arzt nach. Der sollte die Ängste auch zerstreuen können.

http://www.herzklinik-muenchen.de/patienten/erwachsenen-herzchirurgie/rhythmusstoerungen/schrittmacher-defibrillatoren/operatives-spektrum/icd-systeme/fallbeispiel/

Aber grundsätzlich sind die Stromstösse, da sie ja direkt im Herzen ausgelöst werden, und deswegen nur im ganz schwachen Bereich liegen, im Wasser ungefährlich. Das ist kein Problem.

Habe mal gegoogelt.So ein Ding wird benutzt bem Herzflimmern und bei Herzstillstand.Aber ist das in den Körper einoperiert?

du weißt schon was ein defibrillator ist oder?

Was ist ein Defibrilator?

Du meinst hoffentlich Herzschrittmacher

So ähnlich. Der Schrittmacher treibt das Herz an wenn es zu wenig schlägt. (z.B.Reizleitungsblokade) Der Defi löst einen Stromstoss direkt im Herzen aus, wenn das Herz zu schnell wird oder anfängt zu flattern oder zu flimmern.

0

Was möchtest Du wissen?