defekter Router der Telekom

4 Antworten

das Internet hat doch nichts mit deiner Hardware zu tun! Diese mußt du selbst erwerben und in Stand halten. Nur weil bei Vertragsabschluß mal ein Router kostenlos oder verbilligt dabei war, bedeutet das nicht, das du für alle Ewigkeit immer einen neuen bekommst. Ein besonderes Kündigungsrecht hast du natürlich nicht.

Als ehemaliger Telekom-Mitarbeiter (2 Jahre) kann ich dir folgendes ganz sicher sagen:

  • Ist der Router wirklich defekt? Ich vermute einfach eine fehlerhafte Einstellung!
  • Ein Kaufgerät hat immer nur eine Garantie von 1 Jahr und eine Gewährleistung von 1 Jahr, wobei die Garantie eine freiwillige Leistung der Hersteller ist. Dabei ist es völlig egal wie lange du schon Stammkunde bist!
  • Du kannst den neuen Router auch mieten! Das kostet zwischen 3 und 4 Euro pro Monat. Der Vorteil ist: Der Router wird bei defekt jederzeit anstandslos umgetauscht, insofern du ihn nicht selbst mutwillig zerstört hast. Du kannst ja mal hochrechnen, nach wievielen Jahren Miete du den Kaufpreis erreicht hast. Wenn ein besseres Modell rauskommt, kannst du außerdem problemlos tauschen.
  • Du hast wg. des defekten Routers kein Sonderkündigungsrecht.
  • Es steht dir frei nach der nächsten Vertragslaufzeit zu kündigen und den Anbieter zu wechseln. Aber auch dort wirst du kein Kaufgerät nach mehr als 2 Jahren kostenlos umtauschen können.

PS. Es gibt bei den Garantiezeiten auch Ausnahmen. So bietet z. B. Sony für viele Geräte eine echte volle 2-Jahre-Garantie, wenn man das Gerät innerhalb von 8 Wochen nach Kauf auf Sony.de registriert. Aber das hier nur als Beispiel. Im Normalfall 1 Jahr Garantie + 1 Jahr Gewährleistung.

0

Nö, bloß weil der alte Router kaputt ist, hat man kein Sonderkündigungsrecht. Beim Vertrag verlängern gibt es übrigens nicht jedes mal das gesamte Equipment neu dazu.

P.S. Im Routermenü hast du schon geschaut, ob WLAN nicht einfach abgeschaltet ist?

Im Menü hab ich alles ausprobiert was ging...das lämpchen vom W-Lan blinkt auch nur

0

SPEEDPORT HYBRID - Telekom - DSL Anschluss

Ich habe mir vor kurzem einen Speedport Hybrid W-lan Router von der Telekom zugelegt.Ich habe nur 1 Problem. Wenn ich den Router anschleiße leuchtet nur die LTE Verbindung. Das heißt der Router stellt keine DSL verbindung her, obwohl er das eigentlich sollte. Kann mir jemand helfen? PS.: Ja ich habe das DSL Kabel in die Telefonbüchse OHNE Splitter eingesteckt.

...zur Frage

Wlan Router T-DSL und Online leuchten nicht.

Hat es was mit Telekom oder mit meinem Router zu tun? Falls mit meinem Router, wie kann ich das Problem beheben?

...zur Frage

Brauche ich bei einer FritzBox noch die VersatelBox?

Moin,

ich habe mir vorhin einen neuen Router zugelegt und zwar die FRITZ!Box 7330. Der alte Router war ein Buffalo WHR-G300N

Enthalten war folgendes:

  • Netzteil
  • DSL/Telefonkabel
  • Netzwerkkabel
  • DSL-Adapter

Das Netzteil anschließen war natürlich kein Problem, muss ja nur das eine Ende an den Router und das andere in eine Steckdose. Das Netzwerkkabel (LAN) habe ich auch am Router und das andere Teil am Rechner für eine LAN-Verbindung, war auch geklappt hat.

Das DSL/Telefonkabel zusammen mit dem DSL-Adapter hatte ich anfangs angeschlossen, aber ich habe es einfach nicht auf die Reihe bekommen, dass Telefon anzumelden. Dazu habe ich beim DSL/Telefonkabel das eine Ende in den DSL-Adapter gesteckt und das andere Ende an den Router (DSL/TEL Steckplatz) und den DSL-Adapter an eine Steckdose in die Wand (länglicher Schlitz)

An der Wand war vorher ein anderes Kabel welches über die VersatelBox lief (Telefonkabel). Theoretisch brauche ich die Box doch nicht mehr, oder? Aber wie gesagt, bekomme ich damit dann irgendwie das Telefon nicht zum laufen. Das eine längliche Ende was vorher in der Wand war, war am anderen Ende an der Ladestation des Telefons angeschlossen, deshalb habe ich wohl vermutlich das Telefon nicht anmelden können, oder? Ich habe das Ende was in der Steckdose war wie gesagt ja entfernt, weil ich dort ja das breite Ende vom DSL/Telefonkabel reinstecken musste..

Dann war bei dem DSL/Telefonkabel noch ein dritter etwas breiterer Stecker, mit der Beschreibung: Telefone per Kabel anschließen => Schließen Sie analoge Telefone an die Buchse "FON 1" an. Die FRITZ!Box hat diese Buchse in zwei Ausführungen: hinten für RJ11- und seitlich für TAE-Stecker. Das habe ich auch gemacht, aber brauche ich gar nicht, wenn die Telefone über DECT laufen, oder?

Ich habe auch mal noch ein Bild angehangen, wie es nun in der Übersicht aussieht. Ist dort alles in Ordnung?

Warum ist Telefonie grau und keine Rufnummer aktiv? Also das Telefon funktioniert mittlerweile, ich kann andere Personen anrufen und sie mich auch.

Danke

...zur Frage

W-Lan einrichten Sinus 1054 dsl

Ich hab folgendes problem : Ich besitze einen router von telekom, den Sinus 1054 DSL. Ich habe den router bisher nur mit kabel benutzt. Nun würde ich aber gerne W-LAN aktivieren um mit meiner ps3 online zu gehen . Kan mir da jemand helfen. Danke im voraus.

...zur Frage

Telekom Router an Vodafone Anschluss?

Hallo Leute,

ich habe ein ISDN basierten Anschluss mit gesplittetem DSL. Kann ich dafür den 724Ver Router von der Telekom nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?