Defekter PC bei Rücksendung beschädigt, wer trägt die Kosten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du musst das Gerät nicht mal in der Originalverpackung verschicken.

Wenn das Gerät von dir jedoch nicht ordnungsgemäß eingepackt wurde, also z.B. der Karton direkt am Gehäuse des PCs liegt und somit beim Sturz keine "Knautschzone" vorhanden ist, bzw. wenn er im Karton "rumfliegt" und dadurch einen Defekt erleiden kann, bist du Schuld.

Wenn du dir aber sicher bist, dass du das Gerät zu 100% korrekt eingepackt hast, kannst du DHL dafür in die Verantwortung ziehen. Jedoch nur, wenn es ein versicherter Versand war. War er das nicht, steht der Händler in deiner bzw. seiner Schuld, denn er hat den Versand so angeordnet und für ok empfunden.

gugug1 25.10.2012, 08:51

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Den PC habe ich in die Originalverpackung verpackt. Erst in die Folienhülle dann die zur Verpackung gehörenden Styroporschalen und das zusammen dann in den Originalkarton und diesen zugeklebt. Nach meiner Meinung muss das ausreichen.

Nochmal vielen Dank für die Antwort, die bestätigt meine Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?