Deep Web-Seiten als Internetquelle in einer Facharbeit angeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Deep Web macht den größten Teil des Internets aus und ist vollkommen unbedenklich. Du solltest nach Möglichkeit keine Seiten aus dem Dark Web angeben. Da diese Seiten für eine Facharbeit aber ziemlich irrelevant sind, sehe ich keine Bedenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du schon. Aber ob die Quelle seriös ist, wage ich ja zu bezweifeln, wenn man die Info nur dort bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deep web ist ja nichts illegales und du kannst ja eine adresse angeben, die man auch nachprüfen kann, soll heißen wenn jemand die angegebene adresse in seinem Browser eingibt sollte er an der selben Stelle landen. 

Wichtig ist eher die Seriosität der Quellen, was mit deep web aber nichts zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du mir Deep Web Webseiten die du über das Anonymisierungstool TOR erreichen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KleinesWolfi 12.02.2016, 21:19

Ja, die meine ich. :)

0
Frooopy 12.02.2016, 21:37
@KleinesWolfi

Also erstmal wurden diese Begriffe wie "Deep Web" oder Dark Web/Net" oder wie man das Netz sonst noch nennt, von den Medien so entwickelt und leider auch medienhysteriewirksam mit illegalen Inhalten in Verbindung gesetzt.

Wenn man das auf andere Dinge beziehen würde, wäre die Post auch eine "Darkpost" weil man sich darüber ja auch illegale Dinge zuschicken lassen oder verschicken kann. Also ist der Begriff "Deep Web" oder "Dark Web" völliger Blödsinn.

Deep Web oder Dark Web implizieren etwas geheimes und verbotenes was das TOR Netzwerk absolut nicht ist. Die Daten in dem Netz werden über die gleichen Protokolle geroutet wie normaler TCP-verkehr. Mit dem Unterschied, dass die Daten verschlüsselt werden und das Routing der Daten über Mechanismen verläuft, die es nicht möglich machen, die Ziel oder Absende IP-Adresse des Datenstroms herauszufinden wenn man irgendwo dazwischen sitzt und den IP-Verkehr abgreift.

Die Entwickler von TOR selbst nennen das ganze TOR oder das TOR Netzwerk und es hat einen wissenschaftlichen Hintergrund, den du auf torproject.org nachlesen kannst.

Insofern sehe ich kein Problem auf eine Webseite zu verweisen, die nur über den TOR Anonymisierungsdienst erreichbar ist.

Wenn du eine Onion-Webseite zitierst müsstest du wahrscheinlich aber auch beschreiben, wie man auf diese Webseite zugreifen kann um den Verweis zu überprüfen.

1
KleinesWolfi 14.02.2016, 12:30
@Frooopy

Dankeschön. :)

Ich habe den Begriff "Deep Web" benutzt, damit man weiß, was gemeint ist und ich bisher auf kein anderes passendes Synonym gestoßen bin. ^^

0
Frooopy 14.02.2016, 12:38
@KleinesWolfi

Zwischen "Deep Web" und Dark Web" gibt es per Definition auf Wikipedia noch einen Unterschied.

Ich persönlich finde diese Begriffe wie schon geschrieben schwachsinnig, weil man ja den Begriff "Dark" mit geheimnissvollem oder verbotenem in Bezug setzt. Deep ist auch bescheuert, weil das Internet ist nicht "tief" oder so.

Vielleicht wenn man meint das ein Haus "tief" im Urwald liegt, dann möchte man damit etwas aussagen. Im Internet gibts aber keinen "Urwald".

Das TOR Netzwerk ist nicht verboten. Manche Inhalte, die man aber auch woanderst herbekommt, sind verboten.

Wenn du z.B. Drogen an der nächsten Ecke kaufst, ist das auch verboten.

Der passendste Begriff ist wahrscheinlich Datenverbindungs-Anonymisierungsdienst oder so.

0

Solange es keine verbotenen Seiten sind sollte das kein Problem sein! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?