deckungskarte bei anderer versicherung als ich versichern lasse?

8 Antworten

Ich denke du hast die Deckungskarte erst bekommen, als du den Versicherungsvertrag abgeschlossen hast... Das bedeutet, dass du nun bei der DEVK versichert bist! (Was kein Fehler sein muss - denn ich habe mich zuvor umgekuckt und die DEVK gewählt ;) )

Natürlich können Sie jederzeit woanders Ihre Kfz Versicherung abschließen, bei einem neuen Auto ..sie haben die freie Wahl. Das es die Deckungskarte in herkömmliche Sinne nicht mehr gibt (EVB Nummer), die dann automatisch vom Versicherer hinterlegt werden kann, wenn man sich entschieden hat !! , bedeutet das auch, das daß ein Vorgang ist ,der tausend Mal passiert am Tag und nicht berechnet wird. Wenn Sie Interesse an einem Vergleich haben ,melden Sie einfach. Alle 170 Versicherer, alle Tarifstufen bzw. Zusätze ,worauf Sie wert legen. Dies ist kein Vergleich zu etwaigen Onlinevergleichsrechnern im www, die Ihnen in der Regel Basisversionen anbieten. HG derMakler

diese "Deckungskarte" (gibt es ja so nicht mehr) ist nur für diese Versicherung und nur für dich und nur für dein Auto und nur für diesen Fall. Du könntest noch zu einer anderen Versicherung und dort die eine andere Deckungskarte ausstellen lassen. Vergiß aber nicht innerhalb von 14 Tagen bei der DEVK zu kündigen

Wenn das vorherige Auto abgemeldet wurde, bekomt auch die Versicherungen autonmatisch darüber Bescheid (PfVers.Gesetz).Es muss nichts gekündigt werden ! HG DerMakler

0

Erfahrungen mit der DEVK Versicherung (Mofa)?

Hi,

ich habe nun eine Peugeout Speedfight 3 auf 25 gedrosselt. Ich habe ihn auch schon bei der DEVK versichern lassen. Mit 150€ Teilkasko und Haftplficht.

SO, nun wollte ich mal wissen was passiert wenn der Roller (er ist angeschlossen) geklaut wird. Der Roller ist zwei Tage alt und hat gerade mal 70 KM. Ich habe ihn neu per Finanzierung gekauft.

Bezahlt die DEVK dann, oder wie läuft das ab?

...zur Frage

Muss Zweitwagen bei der Versicherung des Erstwagens versichert sein?

Ich hab seit kurzem zwei Autos(eines fährt mein Sohn) - bei einer Versicherung versichert. Kann ich sie bei verschiedenen Versicherungen versichern, ohne dass mir ein Nachteil entsteht?

...zur Frage

5 Tageszulassung Fahrzeug Deckungskarte(Versicherung) Problem

Hallo,

ich habe mich ein wenig informiert, was benötigt wird, wenn ich ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen will. Um dieses 5 Tagesschild in der Zulassungsstelle zu bekommen braucht man noch die eVB(elektronische Versicherungsbestätigung). Dh. ich muss also im Voraus vorm Autokauf mein Fahrzeug versichern.

Jetzt wirds aber kritisch, alle Versicherungen verlangen, dass ich ein Modell angeben muss. Wie schaut es aus, wenn ich nicht genau weiß, welches Modell es ganau werden soll und noch hin und her tendiere oder noch schlimmer: ich weiß das Modell, aber ich kauf mir bsplw. das leistungsstärkere Modell, als in der Deckungskarte angegeben.

Auf eure Hilfe wäre ich überaus dankbar.

...zur Frage

Kann ich mein China Quad (250 ccm) als Kraftrad versichern?

Hallo Frage steht ja schon da Weil das ist ne No Name marke die finden bei der Versicherung den Typ nicht. bei der devk kann man einfach bei Motorrad Versicherung Krafträder über 50 ccm versichern. wollte fragen ob das möglich ist mfg

...zur Frage

Frage zur Mofa-Versicherung (DEVK)

Ich habe heute eine Versicherung in der DEVK abgeschlossen. Mein Roller fährt original 45 KMH ist aber auf 25 KMH gedrosselt.

Der Berater hat gesagt, dass er den dann gleich auf 45 KMH versichern lässt. Hat das alle so seine richtigkeit? Hat jemand Erfahrung damit?

Ich mein, das Kennzeichen ist dran. Aber ob das jetzt alles okay ist??

...zur Frage

Erbkonto! Es wird Geld abgebucht für Ehefrau?

Zur Situation:

Mein Vater hatte nach der Scheidung von meiner Mutter nach Jahren eine neue Frau aus der Slovakei geheiratet.

Nachdem er nun Februar 2018 verstorben ist bleiben ein Konto und Haus von Ihm übrig. Meine Schwester und ich haben ja einen Pflichtteil da kein Testament vorhanden ist.

Nun gibt es von Ihm noch ein Konto mit 26tsd Euro bei welchem meine Schwester,die Ehefrau von Ihm und ich unser Einverständnis haben abgeben müssen damit es frei ist für die Kosten der kompletten Beerdigung. Danach sollte es aufgelöst werden und das Restliche Geld unter uns 3 aufgeteilt werden. So war der Plan.

Nun aber nach unzähligen Kontakt versuchen wegen dem noch fehlendem Grabstein und das ich immer wieder vertöstet oder abgewimmelt werde von der Ehefrau,ging ich heute in die Bank und lies mir die Ganzen Umsätze bis Februar zurück ausdrucken.

Da fiel mir nun auf das von den 26tsd nur noch 12 tsd übrig sind und die Kosten der Beerdigung bisher knapp 8tsd Euro betrugen. Der Rest setzt sich aus verschiedenen Abbuchungen wie Telekom,Mobil,DEVK,Grundsteuer,Müllkosten,LBank Zinsen,DRK,Hundesteuer,ADAC,GEZ und 4???Auto Versicherungen zusammmen die laufend abgebucht werden.

Meine Frage dazu nun: Wie es aussieht lässt sie Sich ihre Kosten vom Konto meines Vaters bezahlen! Wer muss das alles Kündigen und darf Sie sowas überhaupt? Und meine Schwester und ich haben Ihr ja gestattet noch 1 Jahr in dem Haus zu bleiben,aber muss Sie dann nicht Dinge wie Grundsteuer,Müll und Zinsen fürs Haus selber tragen? Und wo sind die 4 Fahrzeuge für die Versicherung gezahlt wird? Kann man die Summen die mittlerweile für Sie abgebucht wurden von Ihrem Erbteil abziehen?

Danke für Ihre Hilfe im Voraus...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?