Deckt Kilometerpauschale Reifenschaden durch Schraube?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Reparaturen, Verschleiß, Versicherung, Kraftstoff usw.ist durch die Kilometerpauschale abgedeckt.

Was anderes ist, wenn ein Unfall auf einer Dienstfahrt geschehen ist, da muß der Arbeitgeber den Schaden ersetzen und die Schuldfrage ist dabei egal. Natürlich darf es nicht fahrlässig passiert sein (beim Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung, mit Alkohol usw.).

Es gibt aber auch tolerante Arbeitgeber - du könntest ja zumindest fragen, ob er den Schaden aus Kulanz ersetzt. Möglich ist alles. Verpflichtet ist er aber nicht.

Durch die Kilometerpauschale ist die Abnutzung gedeckelt. Die Reifen sind dein Problem. Hätte ja auch anderswo passieren können. Dein Chef könnte wenn er denn wollte! Muss aber nicht.

Nein, das tut sie nicht!

In der Steuererklärung ist das, so Verkehrsmittel um zur Arbeit zu kommen, im Abschnitt für Werbeaufwendungen, zu verbuchen.

Wie zur Arbeit kommen? Auf einer Dienstfahrt? Er ist mit Privat-PKW dienstlich unterwegs! Er kann eine Kilometerpauschale in Abzug bringen, das wars.

0

Was möchtest Du wissen?