3 Antworten

ich bekomme leider keinen konkreten Kippschalter, sondern nur eine ganze Liste. aber generell ist, was du vorhast mögkich. es gibt nur ein paar sachen zu beachten:

sind es 12 volt Spots, wird es so nicht ohne weiteres gehen, weil durch die enormen Kabellängen dann hinten an den Spot nichts mehr ankommt, es sei denn du nimmst richtig dicke kabel z.B. 6 oder 10 mm² bei elektronischen trafos geht es garnicht, weil die wegen der hohen freqzenz eine begrenzung bei den Kabellängen haben.

wenn es 230 Volt Spots sind, dann ist es generell kein wirkliches Problem. du musst nur dafür sorgen, dass alles gut isoliert ist. wenn dein Panel, in dem die schalter montiert sind aus metall ist, dann muss dieses mit dem Schutzleiter verbunden sein, um im Fehlerfall das Panel nicht unter strom zu setzen.

die schalter selbst müssen natürlich spannung und strom aushalten. ich empfehle mindestens 230 volt und 2 Ampere.

übrigens, wenn es doch 12 volt sind, und du unbedingt an deinem Plan fest halten willst, dann gibt es noch die Möglichkeit, hinter dem Trafo ein ein paar Relais zu installiren, und mit den schaltern die Relais zu steuern. ist es ein gewickelter trafo, dann kannst du die steuerspannung dafür vom Trafo nehmen. wenn es ein elektronischer ist, empfehle ich noch ein 2. Netzteil einzusetzen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf mehrere Faktoren an:

  • Bei 250 V AC dürfen bis zu 2 A fließen, somit dürfen an Wechselspannung  nur Verbraucher bis max. 500 W angeschlossen werden.
  • Bei 28 V DC dürfen bis zu 5 A fließen, somit dürfen an Gleichspannung nur Verbraucher bis max. 140W angeschlossen werden.

Sollte der Schalter für die Leistung Deines Leuchtmittels ausreichend sein, so bleibt noch die Frage nach der angelegten Spannung. Denn bei 230 V AC (Haushaltsstrom) ist am Metallgehäuse* der Schalter jeweils der Schutzleiter aufzulegen, außerdem sind solche Schalter "fingersicher" in eine Box o.ä. einzubauen.

* Bei Einbau in eine Box aus elektrisch leitendem Material genügt ein gemeinsamer Schutzleiteranschluss (Z-Einheit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die frage ist welche deckenspots wie sind die veschaltet welche spannung/strom benötigen sie ? Vorher ist das beantworten etwas schwierig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?