Deckenlampe an Altbau-Kabel anschließen.

4 Antworten

Wenn die Deckenlampe nun leuchtet, dann laß das doch so, es muß da nicht unbedingt ein Schutzleiter angeschlossen werden. Der Vormieter kann da auch eine Lampe angeschlossen haben, die zweiflammig angeschlossen war, bzw. mit zwei Schaltern betätigt wurde, prüfe mit dem Phasenprüfer, ob auf dem lose da hängendem Draht Spannung ist, wenn ja, mache einseitig eine Lüsterklemme drauf und damit hat es sich.

wenn Schutzleiter vorhanden,dann muss er angeschlossen werden,Phasenprüfer ist nicht das gelbe vom Ei da nur(Schätzinstrument)ein 2poliger Prüfer bring absolute Sicherheit

0

Ich war und bin mir nicht sicher ob die Tatsache, dass die Glühbirne leuchtet automatisch heißt, das es richtig ist angeschlossen ist, dazu wird in Foren zu oft vor falschem Anschluss und Folgeschäden gewarnt. Ich möchte nicht, dass irgendwann die Leitungen schmoren und es deswegen ein Kabelbrandt gibt!!!!

Außerdem meine ich mich erinnern zu können, dass das ROTE Kabel (heute geldbgrün) an der Lampe angeschlossen war vom Vormieter und das schwarze lose rumhing!

Wollyuno hat nicht unrecht, man sollte sich bemühen, daß bei Glühlampen die Phase / Außenleiter / geschalteter L auf dem Mittel - /Fußkontakt bei einer Fassung E14 oder E27 liegt - aber welcher Elektriker achtet wohl darauf? Auch werden die Installationen innerhalb einer Leuchtengruppe oft auch nicht farbig ausgeführt (abgesehen vom Schutzleiter).

Rot war nur eine kurze Zeit in der Funktion "Schutzleiter" bei fester Installation, denn Schutzleiter gab es früher in fester Verlegung nicht. Rot war damals der Schutzleiter bei beweglichen Leitungen bei einphasigem Anschluß (220V).

Deckenlampe anschließen - Schwarz, grau und rot. Phase auf rot und nur ein Kippschalter?

Hallo,

ich möchte eine Lampe im Wohnzimmer montieren, die drei Anschlüsse besitzen folgende Farben

(Braun) (Grün/Gelb) (Blau)

Aus der Decke kommen drei Kabel heraus in den Farben:

(Schwarz) (Grau) (Rot)

Das Hochhaus wurde 1964 erbaut. Im Zimmer gibt es nur einen Kippschalter für die Lampe.

Meines Wissens nach galten vor 1965 folgende Normen:

TN-C:

(Grau) Nulleiter

(Schwarz) Phase

(Rot) Phase

TT:

(Grau) Nulleiter

(Schwarz) Phase

(Rot) PE bzw. Schutzleiter


Prüfe ich beim gekippten Schalter mit einem Phasenprüfer die Leitungen dann leuchtet dieser auschließlich bei Rot. Ergo bin ich von einem TN-C System ausgegangen. Seltsamerweise habe ich nur einen einzigen Kippschalter?

Ich habe im Bad eine Lampe an Schwarz Phase und Grau Null angeschlossen, Rot dabei isoliert da es sich um ein Kunstoffgehäuse handelt. Die Lampe leuchtet.

Die aktuelle Lampe die ich anschließen möchte erfordert aber eine Schutzleitung aufgrund des Metallgehäuses.

Mich iritiert, dass bei (Rot) der Phasenprüfer angeht aber bei (Grau) und (Schwarz) im Wohnzimmer nichts passiert.

Ich sehe es wenig sinnvoll die Schwarze als Schutzleitung zu sehen, bin eher von einer Serienschaltung ausgegangen.

Tipps?

...zur Frage

Deckenlampe anschließen - Schwarz, grau und rot?

Hi Ich bin gerade dabei eine neue Deckenlampe anzuschließen. Dachte eigentlich ich könnte das, es gibt aber doch ein paar Probleme. Die Lampe hat 3 Drähte, blau, braun und grün/gelb, eben eine normale moderne Lampe. Aus der Decke kommen 3 Drähte, schwarz, grau und rot. Rot war noch nicht abisoliert, die alte Lampe hing nur an schwarz und grau. Wenn ich die neue mit braun/blau an schwarz/grau häng leuchtet sie aber nicht bzw. fängt nach kurzer Zeit unregelmäßig zu blinken an (ist eine LED Lampe). Nun bin ich mal mit dem Phasenprüfer ran: Bei schwarz und grau keine Reaktion, bei rot glimmt das Lämpchen etwas, leg ich den Wandschalter für die Lampe um glimmt der Phasenprüfer etwas mehr, schwarz und grau ist immernoch scheinbar tot. Ich bin gerade etwas ratlos... Hat jemand einen Tip? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?