deckenhöhe unterschritten,was nun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du 10.000 Euro einbehalten kannst, willst du mit 2,45 m Deckenhöhe leben?

Eventuell hast du ja eine Deckenvertäfelung geplant.

Musst du das Haus mit einer zu niedrigen Deckenhöhe abnehmen?

Frag mal deinen Anwalt.


Wenn die Deckenhöhe mit 2,50 m in der Ausschreibung steht, kann man das auch nachträglich erreichen.

Wenn z.B. nicht bedacht wurden, dass eine Fussbodenheizung installiert wird, fehlen ein paar cm.


Vorgehensweise:

Zuerst werden die Bauarbeiten eingestellt.

Dann wird die Decke des Obergeschosses abgestützt, mit hydraulischen Stempeln wie im Bergbau.

Nun werden alle Wände des Obergeschosses waagrecht durchgetrennt, also Kabel vorher rausziehen.

Das Oberteil ( Decke des Obergeschosses, Dachstuhl ) wird nun vorsichtig angehoben.

Dann wird eine Schicht Steine in den Zwischenraum gemauert, damit die gewünschte Höhe passt.

Decke wird wieder runtergelassen,Stützen entfernt, Kabel werden wieder eingezogen, Wasserleitungen, Abfluss, Kamin wird ergänzt usw.

Die Spezialfirma baut ihre Geräte ab und es wird normal weitergearbeitet.

Ist also kein Problem, der Verursacher ( Architekt, Bauträger, Maurerfirma ) ist versichert.

Geht auch realtiv schnell, der Zeitplan wird z.B. um drei Wochen verschoben.


Schau dir das mal im Internet an.

http://www.haushebung.de/hubtechnik-zur-gebaeudehebung.html

Oder andere

Nach den Firmen musst du suchen, gibt es nicht überall.

ja das geht leider alles nicht mehr.weil es erst aufgefallen ist,wo das dach schon komplett drauf war.und das wieder alles abzureißen und neu zu machen steht wohl nicht im verhältnis wwurde mir gesagt,da würde dann ein noch größerer schaden entstehen.deswegen wurde mir gesagt das es mein gutes recht ist,was einzubehalten.aber wieviel darf man da einbehalten?

0
@kathi06

Das gehr Alles zu reparieren!

Du kannst das ganze Haus anheben lassen und es 20 m weiter wieder absetzen. Das ist kein Problem, es gibt Firmen die sowas gerne machen. ( bei einem Denkmalgeschützen Haus könnte das das sinnvolll sein)

Du kannst den Dachstuhl anheben lassen.

Ich würde erstmal die Zahlungen an die Hausbaufirma stoppen.

Frag deinen Anwalt.


Wenn du mit der niedrigen Decke leben kannst und 10.000 Euro bekommst mag das ok. sein.

Das Hochheben ( mein Vorschlag ) kostet wohl deutlich mehr als 20.000 Euro

Deshalb habe ich die 10.000 .- Euro in den Raum gestellt.

Frag deinen Anwalt.


Die Brustungshöhe wurde nicht eingehalten.

Da kann man doch den Fenstersturz rausnehmen und 5 cm höher wieder einsetzen. Dann die Fensterbank 5 cm höher wieder einsetzen.


Wenn die Fenster bereits eingebaut sind, hat die Bauaufsicht ihren Namen nicht verdient. Mein Opa würde sagen:" Der soll sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen".


übrigens:

"Es hätte schlimmer kommen können!"

Und es wird noch schlimmer kommen: Du gewinnst den Prozess gegen den Bauträger. Und der überschreibt sein Vermögen der Ehefrau und meldet für die Firma Insolvenz an. Selbst sein Computer gehört der Frau, das Cabrio ist geleast und er macht weiterhin mit der alten Firma Werbung im Internet.

Du darfst deinen Anwalt und die Gerichtskosten bezahlen.

0

Was möchtest Du wissen?