debitel- ist das betrug, und was unternimmt man in dem fall am besten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hoffe, Ihr habt den Vertrag schriftlich. Dann wäre es leichter dagegen vorzugehen. Ohne den Vertrag genau zu kennen, kann man keinen guten Rat geben.

Ruft am besten bei einer Verbraucherberatungszentrale an und lasst Euch da einen Termin für ein persönliches Gespräch geben. Geht da hin. Diese Verbraucherberatungszentralen gibt es in jeder gröseren Stadt. Sie können Euch am besten sagen, was ihr machen müsst. Das kostet zwar eine Gebühr, die liegt aber weit unter dem, was ein Rechtsanwalt nehmen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
09.09.2012, 14:08

ich habe nach zig telefonaten einen saftigen brief geschrieben, in dem ich mit anwalt gedroht habe. nun ist das geld wieder da :-).

0

Habt Ihr den Vertrag bzw. das Angebot schriftlich bekommen oder nur am Tel. Auch diese Zusage ist ja verbindlich, aber am Tel. kannst Du nicht sehen, was für Klauseln im Vertrag sind, vielleicht waren ja Nutzungen ins Ausland nicht dabei. Da solltet Ihr Euch mal kundig machen bzw. nachlesen. Sonst bleibt nur der Weg zum Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh den Vertag nochmal durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?