Debian11 Server datei zum Download freigeben?

4 Antworten

ein webserver ist ja eigentlich ein fileserver , nur das er auch noch etwas mehr tun kann .

wäre auch ds sicherste und einfachste . und ein apache ist ja je nach installations setup sogar schon integriert .

"über einen link" soll heißen, mit einem web browser? Also auf dem Server ein web server? Idealerweise also ein web server ohne installation eines web servers?

Da könnte sich netcat bzw nc anbieten. Das ist ein kleines tool von um die 50 KB, womit verschiedene netzwerkgerichtete Aktionen ausgeführt werden können. Unter anderem auch das Aufsetzen von einfachen Servern.

Z.B.:

https://jameshfisher.com/2018/12/31/how-to-make-a-webserver-with-netcat-nc/

Das ist aber nicht das einzige Dokument, das beschreibt, wie das geht. Hier sind noch andere:

https://duckduckgo.com/?q=web+server+with+netcat

Wenn "link" sich aber generell auf download bezieht, und nur spezifische Personen die Datei herunterladen dürfen, dann würd ich die Personen wohl scp oder sftp verwenden lassen. Diese beiden sind Unterprotokolle von ssh.

  1. Installier nen Web-Server wie apache2
  2. Dann kopierst du deine Datei in das Wurzelverzeichnis des Servers (auf Debian müsste das /var/www/html sein).
  3. Anschließend musst du ggf. noch mit chmod/chown sicherstellen, dass die Datei für den Web-Server lesbar ist.

Beispiel für eine fiktive Datei namens "DATEI_XY":

apt install apache2
cp DATEI_XY /var/www/html
chmod a=r /var/www/html/DATEI_XY

Via "ls -l" kannst du dir die Dateiberechtigungen anzeigen lassen. Die Ausgabe sollte ungefähr so beginnen:

-rw-r--r-- ...

Lad doch die Datei bei Linkservice oder wie das heißt hoch lass dir nen downloadlink geben und pack den auf deinen server oder whatever

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?