Debian lässt sich nicht installieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ihr müsst etwas an euren analytischen Fähigkeiten arbeiten,  dann lösen sich solche Probleme leicht....

Wo bleibt es hängen !?  Wahrscheinlich beim ersten Initialisieren eines der Massenspeicher, also der SSD, Festplatte, USB-Stick oder Speicherkarte....

Entferne die angeschlossenen Geräte der Reihe nach,   aber einzeln.  Jedes mal,  wenn es wieder ein Gerät weniger ist,  versuche einen Neustart mit der Linux-DVD....   Funktioniert es jetzt ?   Wenn es nun auf einmal weitergeht,  liegt es an dem Teil,  welches zuletzt  weggenommen wurde, so einfach ist das !

Sollte es die Festplatte, oder die SSD sein,   muss das nicht bedeuten,  dass es kaputt ist..   Eine fehlerhafte, ungültige Partitionierung,  ein  ungültiger Code im MBR kann ebenfalls zum "Aufhängen" der Initialisierung führen und dann geht es eben einfach nicht weiter...

Einen Massenspeicher mit dem ungültigen Startcode kann man leicht wieder reparieren, indem man den Datenträger an ein laufendes System anschliesst ( z.B. in ein externes USB-Gehäuse einbaut, oder mit einer HDD-Dockungstation / einem USB-Adapter )  und  neu  initialisiert  und partitioniert,  bzw. löscht....  Das funktioniert mit Linux ( Gparted, parted,  sfdisk, cfisk ) und auch mit Windows ( Datenträgerverwaltung )...  Der neu initialisierte Datenträger kann dann neu eingerichtet werden und dann wird es auch an der Stelle weitergehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht da noch mehr oder nur diese eine Zeile?

Funktioniert ein Live-System?
Wenn ja, öffne ein Terminal und schreib mal was lsblk ausgibt.

Vergleiche mal mit
https://forum.ubuntuusers.de/topic/problem-mit-festpatte/
und weiteren Google-Treffern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?