Debatte - Sollte Hartz-IV abgeschafft werden?

4 Antworten

Schade, etwas zu spät. Dank dem Herrn Schröder ist es ja zwischenzeitlich zu einer üppigsten Versorgung angewachsen und da die Gemeinden und Städte keinen sozialen Wohnungsbau für Bedürftige mehr kennen, muß die Unterkunft eben so bezahlt werden und der Bedarf, der reicht mehr als gut aus. Vergleiche bitte Leistungen nach dem BAföG, etc.. Die Studenten dürfen mit deutlich weniger über die Runden kommen und auch die Grundrente ist mehr als mau.

Bevor in der Agenda 2010 das AlG 2 eingeführt wurde, wurde viele "Bedürftige" zwischen Sozialamt und Arbeitsamt hin und her geschickt. Zumindest das ist (fast) abgeschafft.

Hartz 4 gehört einfach abgeschafft und gegen das Bedingungslose Grundeinkommen ausgetauscht! Hartz4 fördert den Niedriglohnsektor und schadet dadurch den Löhnen allgemein. Außerdem ist dieses ganze Sanktionssystem gegen das Grundgesetz. Menschen werden zu Menschen zweiter Klasse degradiert und aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen gäbe es dieses Problem nicht mehr.

Kurz um:Nichts spricht für Hartz4. Natürlich sollte es nicht ersatzlos gestrichen werden,denn dann würden Menschen verhungern,erfrieren und auf der Straße um ihr Leben kämpfen. Jedem sollte bewusst sein, dass es ihn auch treffen kann. Jeder kann da hinein geraten!

Aber leider tut nicht jeder etwas dafür, dort auch wieder heraus zu kommen. Insofern sind die Sanktionen durchaus gerechtfertigt. Und sie verstoßen definitiv nicht gegen das Grundgesetz. Wie kommen Leute nur auf dieses schmale Brett? Du solltest dich mal eingehend mit dem Gesetzgebungsverfahren in Deutschland befassen.

0
@MisterGeo

Die Würde des Menschen ist unantastbar. ...schon mal gehört? Wie soll ein Mensch seine Würde behalten wenn er unter Androhung von unmenschlichen Sanktionen zu allen möglichen Sachen gezwungen werden kann???

2
@frauschmidt123

Indem der Mensch einfach tut wozu er als Leistungsempfänger verpflichtet ist, z. B. seine Termine im Jobcenter wahr nimmt. Es ist doch wohl nicht zu viel verlangt. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass sie sonst den ganzen Tag nichts zu tun haben. Aufstocker nehme ich da mal raus. Hut ab vor deren Engagement.

0
@MisterGeo

Erwerbsaufstocker sind de facto die modernen "Helden der Arbeit". Ganz zu schweigen von den armen Sch:einen, die bei der Zeitarbeit ausgebeutet werden...

Das Grundeinkommen wäre eine tolle Sache... niemand würde mehr arbeiten, dessen kannst Du dir gewiss sein (also eine große Mehrheit). Nur blöd, dass das irgendwie bezahlt werden muss... und von wem?

0
@MisterGeo

Und wieder sieht man dass du an der Realität vorbei lebst! Sanktionen werden meist ungerechtfertigt ausgesprochen!

2
@frauschmidt123

Ungerechtfertigt?!?!

Das ist der Witz des Jahrhunderts!!!

Bevor eine Sanktion vom JC verhängt wird, muss schon einiges passieren. Bei fast allen Geldkürzungen sind die "Kunden" selber" Schuld, weil sie zum wiederholten Male ihren A*sch nicht hochbekommen haben!!!

Ehrlich... es lässt sich nicht ein ganzes Volk finanziell so aushalten... das ist einfach nicht zu bezahlen... irgendjemand (die Do*fen) muss ja noch arbeiten, um das Ganze zu bezahlen!

Und - glaube mir - es werden weniger... die Bereitschaft sinkt.

0
@Teschio

Das ist kein Witz sondern ein bewiesener Fakt.

Ich selbst habs auch schon erlebt. Mein Freund musste zu einer Maßnahme, wurde krank, gab rechtzeitig seine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab....und bekam eine 100% Sanktion! Bei U25 gibt's nämlich direkt 100%. Angeblich hätte er keine Krankmeldung abgegeben. Blöd nur dass wir sie vor Zeugen eingeworfen haben und der Arzt bestätigen konnte dass er eine ausgestellt hat. Per Anwalt wurde Widerspruch eingelegt und schon wurde die Sanktion zurück genommen.

Rund 70% der Sanktionen sind fehlerhaft-kannste ergoogeln.

Es werden so viele Steuergelder verschwendet-da ist Hartz4 nur ein mickriger Bruchteil und fällt nicht ins Gewicht.

3

Was möchtest Du wissen?