DDR=Deutsche Demokratische Republik?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Grundsätzlich schließen sich Demokratie und Kommunismus nicht aus - theoretisch jedenfalls.

Tatsächlich hat es jedoch einen kommunistischen Staat entsprechend der lehre von Marx und Engels niemals gegeben und wird es auch niemals geben.

Der Grund dafür ist das nicht zu ändernde Bestreben des Individuums Mensch nach persönlichem Glück und eigenen Vorteilen gegenüber anderen.

"Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben." Dieser Satz stammt von Ulbricht und beantwortet deine Frage recht gut. 

Huckebein3 23.01.2017, 12:06

Wo andere schweigen und es trotzdem tun, hat W.U. seine Zunge nicht im Zaum halten können, so wie mit der Mauer z.B.
Es ist allemal zweckmäßger - nicht unbedingt klüger - manches, was man tut, einfach nicht zu kommentieren.

Der Begriff "Demokratie" ist ein besonders gutes Besipiel dafür, wenn man die Demokratien der Welt mal einer genaueren Betrachtung unterzieht, angefangen bei den USA.

1

War*

Es ist immer Ansichtssache, was als demokratisch bezeichnet wird. In der DDR gab es schon Wahlen, nur hatten die Burger lediglich die Möglichkeit zwischen Ja und Nein eines Zusammenschlusses von SED-Mitgliedern zu wählen.

Wir bezeichnen diesen Staat als kommunistisch, weil die Staatsgewalt nicht das Volk, sondern von der Volkskammer, und damit von einer elitären Verwaltungsmacht, ausging.

Fuchssprung 22.01.2017, 20:51

Der Zusammenschluss von KPD und SPD war bereits beschlossen, noch bevor die Leute gefragt wurden und die Volkskammer hatte so gut wie gar nichts zu sagen. Die Macht hatte Ulbricht und später Honecker.

4
vitus64 22.01.2017, 20:53

Die Macht lag gerade nicht bei der Volkskammer, sondern beim ZK der SED.

3
NoTrolling 22.01.2017, 20:55
@vitus64

Achso, ich habe nur das Wissen aus dem Geschichtsunterricht, Verzeihung.

0

Die DDR ist aktuell Garnichts 

Sie war auch nicht kommunistisch,  und wegen den Russen auch nicht,  RUSSLAND war nie kommunistisch,  genauso wenig wie irgendein anderes Land 

Das eine schliesst das andere nicht aus 

Ausserdem: die SPD nennt sich auch sozialdemokratisch,  die CDU christlich etc 

Also dem selben Grund aus dem auch Nordkorea offiziell Demokratische Volksrepublik Korea heißt.

Die DDR war sozialistisch. Die Leute konnten wählen, merkwürdiger Weise hat nur immer die SED haushoch gewonnen.

PatrickLassan 23.01.2017, 08:00

Vielleicht, weil es nur eine Einheitsliste gab?

2

In der DDR wurde vieles behauptet was nicht stimmte. Das ist eben einer der Fälle.

Totalitäre Staaten nennen sich gern "Demokratische (Volks) Republik"...

Durch den doppelt und drefach gemoppelten Titel (Volks-, (Volks), Volks.)  entlarven sie sich - wie Nord-Korea

PatrickLassan 23.01.2017, 08:01

Der Unterschied zwischen einer Republik und einer Volksrepublik ist derselbe wie zwischen einer Jacke und einer Zwangsjacke.

2

In der DDR herrschte der real existierende Sozialismus .....

Das ist wie mit dem C bei der CSU ;-)

Was möchtest Du wissen?