DDR Schnaps Rarität wo und wie verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also:

  1. Trinkbar ist das auf jeden Fall noch, man hat sowas ja aufgehoben nicht weil es nicht geschmeckt hat, sondern weil man es teilweise nur als Bückware bekam und dann für einen ganz besonderen Anlass aufgehoben hat ... dann wurde dies von der "Wende" überholt und die Flaschen im Keller vergessen, weil man ja nun alles ausm "Westen" im Überfluss zu kaufen bekam ...

  2. Wir veranstalten im Freudeskreis immer rmal eine "Ossi"-Party wo auch immer mal solche "Juwelen" Ostdeutscher Spirituosen mitgebracht werden ... bisher war alles lecker und schmeckte durch die lange Lagerung teilweise sogar besser als früher ...

  3. Geld hat dafür aber noch nie jemand verlangt ... ich würde Sie Dir gegen Erstattung der Versandkosten aber gern abnehmen, wenn Interesse besteht. Einfach eine PN schicken.

  4. Wir haben auch noch einiges aus alten Zeiten im Keller ... ich hab mal Pilze und Würzfleisch aus der Dose aus den 60ern probiert, hatte zwar etwas an Konsistenz verloren, war aber durchaus noch Essbar ... und bei Likör würde ich mir da schon gar keine Sorgen machen ...

Gruß Marco!

ich würde Sie Dir gegen Erstattung der Versandkosten aber gern abnehmen,>

Ich AUCH!!!

0

solcher "gruselkram" dürfte noch in vielen ehemaligen ddr-haushalten herumstehen oder liegen, weshalb sich der "seltenheitsfaktor" sehr in grenzen halten wird. abgesehen davon wird das zeug durch die alterung keineswegs besser. ich bezweifle stark, dass es leute gibt, die deutlich mehr als den EVP dafür bezahlen würden.

warum denken die Leute eigentlich immer wenn sie irgendwelches altes DDR Zeug im Keller finden dass das sonstwie wertvoll sein müßte ? selbst die DDR Museen sind überfüllt mit sowas und würden es allenfalls geschenkt nehmen , wenn überhaupt ................

ich wollte schon ebay schreiben... wenn die unter 40% haben sind die vermutlich eh ungenießbar. Höherprozentiges hält zwar fast ewig, ob dafür allerdings jemand Geld ausgibt ist fraglich

Wenn ich den Alkoholgehalt guter Rotweine und die Haltbarkeit anschaue, dann kann deine Meinung nicht stimmen. Da sind 24 Jahre nichts.

1
@Karl37

Gute Rotweine haben auch handverlesene Trauben und sind perfekt gekeltert.

Beim Likör wurde nur Fruchtschlotze mit durchschnittlichem Industrie(Trink) Alkohol aufgegossen. Sowas hält nicht ewig...

Auch Höherprozentiges (z.B Jägermeister 38%) ist nach 10 Jahren nur noch PiPi.... Andere Brände wie Cocnac können geniessbar bleiben. Werden aber keinesfalls besser.

1
@Colopia

Irgendwie hast du eine komische Meinung. Der Chivas Regal ein Whisky mit 40V% wird erst nach 12 Jahren abgefüllt und in den Verkauf gegeben. Er kostet zwischen 25 bis 30 Euro die 0,7 Flasche.

Der 18 jährige Chivas Regal kostet bereits 60 Euro und der 25 jährige beginnt bei 250 Euro die Flasche. Ich habe mir zwar noch nie einen 25 jährigen geleistet, Kenner sagen allerdings es sind Welten zwischen 18 und 25 Jahren.

0
@Karl37

in der Flasche werden sie nicht besser (schlechter aber auch nicht). Und die Fasslagerung braucht Platz

0
@unlocker

der 12 Jährige bleibt auch nach 25 Jahren ein vor 25 Jahren abgefüllter 12-Jähriger. Er wird ganz sicher nicht besser, denn in der Flasche kann keine Reifung und keine Ausbau mehr stattfinden.

0

Das Zeugs kannste nem Ostalgie-Museum spenden. Die legen die Flaschen dann zu den anderen, nie geöffneten Flaschen..... ;-)

Wert ist´s NIX, trinken würde es auch keiner mehr.

Wer sowas Sammelt wird nicht "Sammler" genannt, sondern "Messie"

Die Option -spenden- wollte ich mir offen lassen, fall es niemand mehr haben will, da wir hier in unserer Nähe ein DDR-Museum haben..

Aber hätte ja sein können das es Leute gibt die das haben möchten...

0

Was möchtest Du wissen?