DDR- Geschichtshausaufgaben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Immigration aus dem Osten in den Westen kostete Geld und hat den Westen belastet, schlechtes Image für die DDR außerdem auch wirtschaftliche Schäden weil viele Menschen einfach nicht mehr auf Arbeit aufgetaucht sind

2. Weiß ich nicht genau, aber der vorbehalt baute sicher darauf auf, dass Deutschland wiedervereinigt sofort wieder die größte Wirtschaftsmacht Europas war und das Land mit den meisten Einwohnern. Die Sowjet Union stimmte letztlich nur zu unter der Voraussetzung, dass Deutschland der Europäischen Gemeinschaft beitritt.

3. Die Erfahrung dass im Prinzip alles von der Partei SED bestimmt wurde und nach unten durchgedrückt wurde. Jede Stadt hatte Bezirke (WKs) die wiederum hatten Bevollmächtigte die jeden Bürger ihres Bezirks kennen mussten und stets die Aufträge der SED durchdrückten. Es war sehr stark "top-down" als von oben nach unten und das Volk selbst hatte in den Städten keine großen Spielräume Dinge selbst zu entscheiden oder zu verändrn.

4. Na ja, einerseits mussten sie versiegelt sein, damit nicht weitere Menschen in die Züge einsteigen konnten aber sicherlich auch, damit über diese Züge nicht Spione aus dem Westen oder woher auch immer eingeschleust werden.

Was möchtest Du wissen?