DDas erste Mal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also bei mir war es so, dass wir schon relativ früh, nachdem wir zusammen gekommen sind, Sex hatten. Es war für beide das 1. Mal und natürlich hatte ich auch diese Sorge. aber auch er hatte Angst, dass er mir wehtut. Wir sind es deswegen langsam angegangen und das kann ich wirklich nur empfehlen! Lasst euch Zeit beim Vorspiel und wenn es dann soweit ist, redet ruhig miteinander. Mag für den ein oder anderen vielleicht nicht allzu romantisch sein, aber ich fand es gut und süß, wie mein Freund mich die ganze Zeit ansah und fragte, ob alles okay war und immer wieder fragte, ob er mir wehtun würde. Im Endeffekt hat es nur kurz wehgetan und das auch nicht doll, also ich habe mich nichtmal angespannt oder Ähnliches, kann aber auch sein, dass ich fast nichts vom Schmerz mitbekommen habe, weil ich so auf ihn fixiert war ^^ Es ist auf jeden Fall echt keine große Sache und danach kam ich mir echt dämlich vor, wie viel Zeit und Gedanken ich daran verschwendet hatte, vor diesen 2s Angst zu haben :) Es lief auch alles vollkommen problemlos und es war wunderschön. Wie gesagt, ich würde ein ausgiebiges Vorspiel und ein langsames, vorsichtiges Eindringen empfehlen und danach könnt ihr loslegen, wie ihr wollt. So jedenfalls meine Erfahrung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasLollipop
19.06.2016, 00:11

Vielen vielen Dank!

Irgendwie hab ich jetzt doch nicht mehr so viel Angst! Danke für dein Beitrag! Das hat mich echt ermutigt 

1

Es fühlt sich natürlich für jeden anders an aber mein erstes Mal war zwar nicht unbedingt angenehm aber als schmerzhaft kann man es nicht bezeichnen, es hängt auch davon ab wie groß sein bestes Stück ist:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machs einfach tu nicht den Fehler und mach den Seestern gibs ihm einfach und dann ist gut wenn er merkt dass du es willst wird er auch "aktiv" werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?