DDarf mein Exman mir einfach den Unterhalt kuerzen ohne zum Anwalt zu gehen?

7 Antworten

Wenn du über den Unterhalt einen "Titel" hast, muss der Mann den darin festgelegten Betrag zahlen, ansonsten könntest du diesen ggf. von ihm einklagen/ pfänden lassen.

Hast du keinen Titel über den Unterhalt, kann der Mann zahlen, was ihm beliebt..., denn dann könntest du keinen Anspruch auf einen bestimmten Betrag geltend machen.....

Nein - er muß sich an die im Rahmen der Scheidung getroffenen Vereinbarungen halten.

Hast du einen vollstreckbaren Titel so kannst Du die Forderung umgehend beitreiben lassen.

Gerichtsvollzieher beauftragen - so machen Sie es richtig - Helpster
www.helpster.de › Geld › Geld Allerlei

Kommt ja darauf an.

Der Unterhalt wurde ja von einem Gericht festgelegt. Sollte er weniger verdienen, muß die neue - verminderte - Leistung auch von einem Gericht festgelegt werden.

Er muß nicht zum Anwalt. Du mußt es.

Er verdient nicht wenig

0

Nein.

Wenn der Mann weniger zahlen möchte als den titulierten Betrag, so müsste er selbst den Titel abändern lassen.

Die Frau bräuchte nur selbst zum Anwalt, wenn sie - aus welchen Gründen auch immer - mehr beansprucht als den titulierten Betrag.....

0
@DFgen

Eben. Daß sollten/müßten sie, machen die Männer nur selten oder gar nicht. Sie zahlen einfach weniger.

Und die Frauen wehren sich nicht.

0

Vater will kein Unterhalt mehr zahlen da ich ein FSJ mache?

Hallo Mein Vater will kein Unterhalt mehr zahlen und ist der Meinung ich soll BaFög beantragen. Was ich nicht einsehe. Da ich weder studiere noch von zuhause ausgezogen bin. Zu mir ich bin 19 Jahre alt und mache ein FSJ und bekomme monatlich 380€. Mein Vater ist Selbsttändig und gibt jetzt dem Anwalt extra an das er weniger Geld einnimmt im Monat nur das er mir kein Unterhalt mehr zahlen muss. Wir haben seit 6 Jahren keinen Kontakt mehr da ich den abgebrochen habe. Er ist mir aber dazu verpflichtet bis zu meinem 25 Lebensjahr Unterhalt zu zahlen. Werde die Tage zum Anwalt gehen und ihn vors Gericht ziehen. Kann es dazu kommen das er mir kein Unterhalt mehr zahlen muss?

...zur Frage

Mutter verlangt miete, ist das zulässig?

Hallo.

Meine Mutter und ich streiten zur zeit häufig. Nun verlangt sie Miete und Nebenkosten von mir.

Zu meiner finanziellen Situation: Ich bin im 2. Lehrjahr einer Berufsausbildung und bekomme ca 700 Euro monatlich netto. Davon gehen ca 60 Euro für die Fahrkarte drauf und 150 Euro auf mein Sparkonto.

Fast alles, was ich täglich esse und benutze kaufe ich mir selbst.

Zu der finanziellen Situation meiner Mutter/im Haus: Sie bekommt 80 euro Unterhalt von meinem Vater (für mich) und 184 Euro Kindergeld Dazu arbeitet sie (ca 1500 brutto mtl ) Dazu wohnt noch der freund von ihr bei uns der 300 Euro in die Haushaltskasse beisteuert.

Jetzt verlangt sie von mir 216 Euro Miete (1/3 der Miete + 1/3 Internet + 1/3 Strom und 1/3 GEZ)

Meine Fragen nun: Kann sie dieses Geld von mir fordern? Steht mir Unterhalt von ihr zu bzw kann ich das kindergeld/den Unterhalt auf mich übertragen lassen? Kann ich mich irgendwo beraten lassen (z.B. Jugendamt, Arbeitsamt)? (bitte keine Kommentare von wegen "es ist deine Mutter, Familie, blabla." Das bringt mich momentan gar nicht weiter :)

...zur Frage

Angemessenes Kostgeld in der Ausbildung?

Hallo liebe Community,

Folgende Situation: Ich beginne nach meinem sehr guten Abitur jetzt meine Ausbildung. Ich verdiene ca 800€ netto, plus ca. 240€ Nebenjob, habe aber auch eine schwierige und, sagen wir, anstrengende Ausbildung vor mir, mit zwei Jobs und Nachtschichten usw.. Meine Eltern verdienen ziemlich gut und meine Schwester und ich bekommen auch gutes Taschengeld und auch sonst ab und an etwas zusätzlich bezahlt (Möbel, Auto zum Abitur). Trotzdem leiste ich 100% meiner privaten Kosten (Kleidung, Friseur, Tanken, Ausgehen, Handyvertrag usw.). Mein Ausbildungsgeld möchte ich anlegen um mein anschließendes Studium und mein Auto zu finanzieren. Ich koche selbst oder helfe in der Küche mit, sauge, wische und fahre meine Schwester durch die Gegend, etc. (Was halt gerade so gefragt wird). Jetzt wurde mir eröffnet, dass ich mit Ausbildungsbeginn mindestens 300€ (!) Kostgeld an meine Eltern abgeben soll, nicht verhandelbar, weil ich so faul sei und mich nicht um die Familie kümmere. Das Kindergeld behalten meine Eltern ein, was ja auch okay ist, solange ich hier wohne. Ich finde, dass das völlig überzogen ist, immerhin helfe ich ja im Haushalt mit und trage meine Kosten selbst. Klar bekomme ich einiges, das ist mir schon bewusst, aber entweder 300€ oder "du ziehst aus"??

Schonmal danke für eure Meinung!

...zur Frage

Mit 17/18 Vater auf Unterhalt verklagen

Also ich bin 17 und kenne meinen Vater nicht. Meine Mutter und mein Vater waren nie verheiratet aber er ist als mein Vater angegeben, allerdings bezahlt er uns kein Unterhalt. Im Moment ist es finanziell bei mir und meiner Mutter nicht ganz eifnach weshalb ich überlegt hab warum mein vater mir nicht vielleicht einfach doch Unterhalt bezahlen kann.

Aber ich kenne ihn ja nicht und ich möchte ihn privat auch nicht danach fragen und meine Mutter ganz sicher auch nicht. Und was ich mich gefragt habe:

  1. Kann ich ihn jetzt mit 17 schon verklagen?

  2. Wenn ich ihn dann verklage (wenn auch erst mit 18) wie teuer ist ein Anwalt?

  3. Wie gut stehen meine Chancen auf den Unterhalt? Weil dann wäre ja das Geld für den Anwalt auch kein Problem mehr.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Unterhalt mit 18. auch wenn ich nur Ausbildungssuchend bin?

Folgender Fall..

Ich, 18 Jahre, derzeit Ausbildungssuchend.. falls es wichtig ist habe auch 3 Halbgeschwister ( Mutter gemeinsamer elternteil!) Lebe bei meiner Mutter, diese bezieht derzeit Harz4. Ich bin nicht in dieser Bedarfsgemeinschaft sondern nur noch in der Wohngemeinschaft..

Mein Vater Wohnt bei seiner Freundin diese hat selber 3 Kinder allerdings nicht von ihm!

Folgendes ist nun der fall.. Mein Vater Kürzte mir im Januar einfach den Unterhalt um 200€. Nun war er bei seinem anwalt. Februar zahlt er das letzte mal Unterhalt allerdings auch nur verkürzt!... Ich soll nun auf meinen Unterhaltstitel Verzichten....!? und ihm meinen Berufsverlauf und Schulverlauf seit meinem 18. geburtstag schriftlich mitteilen...

Darf er mir einfach den Unterhalt kürzen oder einbehalten? ..

Hoffe mir kann jemand helfen...

...zur Frage

Darf Vater Unterhalt erstmal vorenthalten?

Hallo liebe Gute-Frage Community,

ich hab eine Frage zum Unterhalt also meine Eltern sind geschieden und meine Mutter kann wegen der Pflege meines autistischem Bruders nicht einfach so arbeiten gehen bzw. findet nichts. Ich bin 20 und beginne seit dem 01.08.2017 meine Ausbildung und soll 663 Euro Brutto verdienen. Vorher war ich auf einem beruflichen Gymnasium und hab mein Fachabi nachgemacht. Mir war bereits vorher bekannt das mein Vater mir den Unterhalt kürzen kann, da er dies bereits bei meiner Schwester tat. Normalerweise bezahlt er zum 25.August, aber er hat diesmal ohne Vorwarnung nicht gezahlt und schrieb meiner Mutter am 25.08. per Email: "Ich werde Neuaufrechen, schickt mir die Gehaltaberechnung von Ihr (Von mir, mein Name stand in der E-Mail). Er hat jetzt nicht nur gekürzt er hat für August keinen Unterhalt für mich gezahlt.

Meine Frage ist, darf er einfach so ohne Vorwarnung erstmal gar keinen Unterhalt mehr zahlen?

Falls noch Infos fehlen bitte Bescheid sagen.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?