DDarf man einen Tier Quäler schlagen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Salue

Wenn Du den Tierquäler schlägst, machst Du dasselbe wie der Tierquäler mit der Katze. Das ist weder sinnvoll noch gestattet.

Hingegen hindert Dich niemand daran, Dein Handy zu zücken und aussagekräftige Fotos zu machen. Falls er es nicht mitbekommt, dass Du Fotos machst, sprich ihn an im Sinne von: "Könnten Sie Ihren Kopf etwas heben, damit man das Gesicht für den Polizeirapport besser sieht?"

Mit Sicherheit rettest Du damit die Katze, denn er wird sofort aufhöhren.

Wenn er sehr aggressiv ist, kommt er dann vielleicht auf Dich los. Jetzt darfst Du ihn zur Verteidigung schlagen !

Ich hoffe sehr, dass dies nie nötig wird.

Gruss

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich würde die Polizei verständigen und dann mit Worten dazwischen gehen. Zu meiner eigenen Sicherheit Distanz zum Tierquäler halten. 

Hingehen und ihm eine reinhauen ist nicht nur gefährlich, sondern auch dumm. Der Mann scheint offenbar schon hochgradig aggressiv zu sein, wenn er eine wehrlose Katze verkloppt. Da braucht niemand eins oben drauf geben. Damit tust du der Katze dann auch keinen Gefallen. Besser dastehen tust du auch nicht. 

Sollte man doch hin rennen und einfach zuschlagen, dann macht man sich zu Recht auch strafbar. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit den Worten dazwischen gehen: die Polizei hab ich schon informiert. In der Regel sucht der Tierquäler dann das Weite.
Gut wäre natürlich wenn man so einen tatsächlich anzeigen könnte, sofern er nicht über alle Berge ist.

Hab mal gesehen wie ein Typ seinem Rottweiler einen solchen Tritt gegeben hat, dass er mehrere Meter geflogen ist. Hab dann gerufen dass ich die Polizei anrufen, dann ist der abgehauen.

In Ittersbach bei Karlsruhe ist ein Katzenquäler herum gegangen, der hat mind. 30 Katzen getötet und zuvor auf unterschiedliche Weise schwerst misshandelt.
Die Polizei hat die Katzenbesitzer gewarnt, selbst etwas zu unternehmen. Eben wegen dem strafbar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob du es zum Schutz der Katze tust oder eben nicht. Handgreiflich werden ist strafbar. Das einzige, wodurch du dich nicht strafbar machst ist, wenn du einfach mal dein Handy nimmst & Beweise sammelst!
(Fotos)
Es ist traurig zu sehen, wenn jemand ein hilfloses süßes Tierchen schlägt, tritt, verhungern lässt oder es total ausnutzt. Aber so sind manche Menschen eben!
Werden handgreiflich zu etwas, was sich kaum wehren kann. Z.B Katze. Kratzen, vielleicht beißen... Aber kleine Kätzchen...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juergen63225
05.08.2016, 20:06

Handgreiflicb werden immer falsch ..nicht grundsätzlich. Es kommt drauf an, wie der Jurist sagen würde. Es muss eine Verhältnismässigkeit gegeben sein. 

den Tierquäler schwer zu verletzen wäre sicher nicht verhältnismässig. Einen gestellen Dieb festhalten bis die Polzsi kommt .. ja. Den Amokläufer erschlagen .. ja. Die Straftat des Tierquälers verhindern, ohne ihn zu erletzen .. ja.

Risiko dass ein Staatsanwalt es anders sieht und ein Gericht ihm folgt ist leider oft gegeben ... ich würde es besser finden wenn Zivilcourage besseren Schutz vor Anklage hätte.

 

0

nein du darfst das (leider) nicht, da das unter Körperverletzung gezählt wird.
aber wenn du das öfters siehst, dann melde das doch mal der Polizei..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handgreiflich werden, im Sinne von "ihn festhalten" ja! 

Einfach hingehen und ihn schlagen? Nein! 

Ich würde sofort mein Handy zücken und die Polizei rufen, und gleichzeitig zu dem Typ hin, ihn versuchen aufzuhalten. 

Je nachdem wie stark er wirkt, mit Unterstützung, aber meist vergreifen sich nur Schwächlinge an hilflosen Tieren >:O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hingegen hindert Dich niemand daran, Dein Handy zu zücken und aussagekräftige Fotos zu machen. Falls er es nicht mitbekommt, dass Du Fotos machst, sprich ihn an im Sinne von: "Könnten Sie Ihren Kopf etwas heben, damit man das Gesicht für den Polizeirapport besser sieht?"

Mach ein Video und sag zu ihn sowas wie: Schauen sie mal her! Die Polizei braucht auch Aufnahmen von Ihren Gesicht!" :D

Auch das ist Provokation und kann dazu führen das der Täter versucht das Handy abzunehmen oder auf denjenigen los zu gehen.

Das sollte man bedenken.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ich kann verstehen,das du der Katze helfen willst.Aber ich würde das lieber nicht Riskieren.Sonst könnte er dich auch wegen Körperverletzung anzeigen.
Mach ein Video und sag zu ihn sowas wie: Schauen sie mal her! Die Polizei braucht auch Aufnahmen von Ihren Gesicht!" :D
Aber wenn du es nicht riskieren willst das er Handgreiflich wird: Nur Fotos machen und Videos. Falls der Mann dort in der Nähe wohnt würde ich mir die Straße und die Hausnummer merken. :)

LG
HundeFreundin12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider darfst du es nicht, da tiere, wenn es nich geändert wurde, im gesetz als gegenstand behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernerbaer
01.08.2016, 11:51

Das wurde bereits 1990 im BGB §90a Tiere geändert!

3

Ja! Darfst dich halt nur nicht erwischen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst es unterbinden aber nicht mit Gewalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider nein. Aber ich würde es machen. Natürlich erst nachdem ich ihn eindringlich gewarnt habe das er gerade eine Straftat begeht. Um ein fortführen dieser Straftat zu verhindern darfst du ihn bis zum eintreffen der Polizei ( ist selbstverständlich zu informieren ) festsetzen. 

Was er macht ist eine Straftat die vergleichbar mit Körperverletzung ist. Wie vorher schon gesagt. Strafe bis zu 3 Jahre. Es ist unbedingt erforderlich das du die Polizei informierst. Da Straftatbestand kannst du den Notruf wählen. Die werden dich dann auch informieren wie du dich verhalten solltest. 

Allerdings würde es mir persönlich schwer fallen mich in so einer Situation gesetzeskonform zu verhalten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihn nötigenfalls festnehmen. Aber das wird in Wahrheit nicht möglich sien. Aber du könntest sofort die Polizei rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SCHREI den Typ an dass es kein Morgen mehr gibt.

So mache ich das immer. Manche werden Handgreiflich (dann kannst du ihm eine reinhauen), die meisten erstarren und hören sofort auf.

Am besten wenn viele Menschen in der Nähe sind. 

Alternativ, dich vor das Tier stellen.

Gebt Tierquälern keine Chance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis es nicht würde ich aber machen kannst ja sagen es war Notwehr SAG erst er soll es sein lassen und dann zum Schutz der Katze hast du ihn weggedrängt und dabei geschlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du machst dich wegen Körperverletzung Strafbar!

Da eine Katze , Hund usw, Leider nur als Gegenstand zählt, sprich Sachbeschädigung!

ich finde das nicht gut da es ja ein Lebewesen ist!

Übrigends süße Katze / Kater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernerbaer
01.08.2016, 11:50

Da eine Katze , Hund usw, Leider nur als Gegenstand zählt...

NEIN! Das ist falsch!

BGB §90a Tiere:
Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt.

Dies gilt bereits schon seit 1990!!

Ich versteh nicht warum sich diese Unwahrheit so hartnäckig hält.

6

Was möchtest Du wissen?