DDarf ich mit hartz4 mir ein sparkonto fur den urlaub einrichten und wieviel darf ich max. haben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sicher darfst du das !

Wenn du das nur aus deinem Regelsatz ansparst und nicht aus Freibeträgen auf Einkommen,dann darfst du normalerweise sparen was du willst,dann hat die Höhe keinen Einfluss.

Denn würde das so sein und über deinem Schonvermögen auf deinen Bedarf angerechnet,dann würde es ja indirekt zu einer Kürzung deiner Leistungen kommen.

Sonst gelten die Freibeträge,du darfst also dann min. 3100 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen = min. 3850 € haben oder ansparen,im allgemeinen darfst du pro vollendetem Lebensjahr 150 € + diese einmaligen 750 € haben.

Darauf werden aber schon vorhandene Vermögen angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurioserweise soll sogar im Hartz4 Regelsatz ein Betrag sein, den du sparen sollst. Wie das gehen soll, kann mir aber keiner erklären. So kann jeder in der Familie 750 Euro ansparen.

Zudem hast du ein weiteres Schonvermögen, das je nach Alter unterschiedlich ist, bei Minderjährigen 3100 Euro, Erwachsene um 10.000 Euro. Ich denke, die genauen Zahlen für Erwaschene brauchst du nicht, denn du wirst kaum über 10.000 Euro ansparen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte  hier niemanden betrügen,  fragte nur da ich mit meinen Kindern nächstes jahr Urlaub machen möchte  und ja ich kann es von meinem regelsatz  weglegen,  da ich mit meinem Geld Haushalten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
03.05.2016, 08:18

Das kannst du machen! Kenne einige, die das so handhaben. Aber lege das Geld lieber so zur Seite, nicht auf ein Sparbuch! Lohnt sich bei den Zinsen auch nicht.

Noch ein Tipp: Wenn du den Urlaub buchst und die Zahlung leisten mußt,  bitte jemand anderen, das Geld zu überweisen. Demjenigen gibst du dann das Geld in bar. So daß keinesfalls etwas über dein Konto läuft. Sonst kommen die Nachfragen, woher du das Geld hast und du mußt dann beweisen, daß du es dir selbst von deinem Regelsatz angespart hast. Das ist alles schon passiert! 

2

150€ pro vollendetes Lebensjahr, dazu kommen 750€ für nötige Reparaturen/ Anschaffungen usw.

http://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-vermoegen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfiesefriese
03.05.2016, 08:15

Vermögen wie oben genannt ist das, was zum Zeitpunkt der Antragsstellung vorhanden war

0

Bei den heutigen Zinsen lohnt sich solch ein Konto ohnehin nicht mehr.

Pack Deine Ersparnisse an die Seite, sofern Du kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
03.05.2016, 09:00

So ein Blödsinn! Man spart das Geld ja nicht deshalb auf dem Konto, weil es sich "lohnen" soll, sondern weil es so sicher ist, z.B. vor Einbrechern oder vor einem Feuer im Haus.

0

Danke, genau darum ging es 

Es gibt halt auch Leute die mit dem Geld klar kommen. Ich habe dann nachher keine Lust mit einer Summe zur Bank zu gehen , das einzuzahlen  und dann fragen die auch , woher kommt das geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar Gott sei Dank nicht betroffen, aber so wie mit den Menschen umgegangen wird, würde ich sagen niemals Geld aufs Konto. Da kommst du nie in Erklärungsnot!

Bevor die sich bedienen, lieber unters Kopfkissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pack das Geld lieber in einer Dose in den Schrank...falls Du mal ausserplanmäßigen Bedarf anmelden musst, hast Du Vermögen...man lieber keine schlafenden Hunde wecken bei den mageren Zinsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FooBar1
03.05.2016, 08:07

Gute Idee den Start zu betrügen. Am besten noch schwarz arbeiten. Nicht das man einen  Euro noch versteuern muss

0

Was möchtest Du wissen?