DB Strafe für einen Bekannten zahlen

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Normalerweise kommt da ein Schein mit, wo eine Nummer steht, die auf einer Überweisung angegeben werden muss. Diese Nummer brauchst du. Es interessiert noch nicht mal der Name, sondern nur die Aktennummer, da der Sachverhalt unter dieser Kennnummer abgespeichert wurde. Es kommt ja oft vor, dass "andere" die Strafe bezahlen. Also wenn eine Partner im Wagen des anderen geblitzt wird, dann zahlt ja trotzdem der Wagenhalter.

O.k., danke; genau dieser Ablauf hat mich interessiert.

0

Ich finde es schon erstaunlich, dass die DB seine Angaben garnicht überprüft hat. Er muss aber zumindest eine Zahlungsaufforderung bekommen haben auf der alle notwendigen Daten draufstehen. Ohne diese Angaben kann man ja die Forderung nicht begleichen. Lass dir diese einfach von ihm geben, dann kannst du das Geld einfach überweisen.

Diese Daten sollte dein Bekannter haben und dir geben. Sonst wäre eine Nachforschung bei der Bahn mit dem Namen, Datum, und Strecke denkbar.

Auch für solche Leute wie ihn gelten die deutschen Gesetze und Rechte. Und bei mehrfachen Verstößén muss er auch mit den Konsequenzen rechnen.

Du oder andere können es leider nicht übernehmen. Aber das ist, wenn IHr es macht, auch eine Betrugssache und kann entsprechend noch merh Ärger auslösen.

gib das Geld doch einfach deinem Bekannten, dann kann er das in seinem Namen zahlen. Wenn du das für ihn zahlst sollte aber auch kein Problem sein. Der Bahn ist doch vollkommen egal woher das Geld kommt solange sie es bekommen. Achja und das ist echt ne anständige Sache, dass du so jemandem aus der Patsche hilfst, DH dafür

Du kannst doch einfach sagen, dass du die Nummer nicht mehr hast (verloren). Die wollen Geld haben, die werden dich nur mit Namen schon zuordnen können

Kannst du machen! Nimm schon mal einen Kredit auf, um seine zukünftigen Schulden zu bezahlen!

Ruf an, und sag du hast den Zettel verloren. Wenn sie Geld wittern, werden sie schon was zustande bringen ;-)

...das hört sich allerdings ziemlich plausibel an! ;-)

0

klar geht es, wenn er seinen namen angegeben hat.

ruf einfach mal an, aber mach dich nicht zum kasper!

scheinbar hat er kein recht, hier zu sein - mach es nicht zu deinem problem!

das war weder moralisch noch politisch gemeint - es ist nicht deine sache!

er selbst muß sich kümmern, du zahlst, aber hilfst damit nicht.

Wenn dann bekommst auch Post wo's drauf steht, wenn nicht kann auch keine Strafe folgen. Zudem hat er sicher ein Blättchen mitbekommen !

ein abbuchungsauftrag wäre die einfachste lösung, da hat er die nächsten jahre ruhe..

0

kannst du deinen bekannten nicht einfache nach dem aktenzeichen, der bankverbindung, etc. fragen?

Was möchtest Du wissen?