DB Anzeige Urkundenfälschung und Erschleichen von Leistungen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde mal bei Deiner Gewerkschaft nachfragen, ob die da wissen, was Du tun kannst. Ansonsten rechtliche Beratungsstelle für Arbeitsrecht. Weil ich befürchte, dass so ein Vorwurf arbeitsrechtliche Konsequenzen haben wird. Daher möglichst schnell handeln. Ich weiß nicht, ob am Ende des Schreibens etwas von Widerspruchsfrist steht. Wenn ja, unbedingt erst einmal Widerspruch einlegen, ganz formlos. Begründung kannst Du bzw. Dein Anwalt dann nachreichen. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?