Dazuverdienst bis 450 Euro monatlich mit selbstgenähten Sachen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die 450€ Regel gilt nur als Arbeitnehmer, nicht als Selbstständiger ;)

Du machst dich Selbstständig und damit muss du folgendes beachten:

  1. Du musst dein Unternehmen anmelden
  2. Du musst deinen aktuellen Arbeitgeber informieren bzw. die Erlaubnis einholen! (Ja er kann es dir verbieten)
  3. Du musst Rücksprache mit deiner Krankenkasse halten
  4. Auch musst du dich beim Finanzamt melden. Die verstehen überhaupt kein Spaß, wenn es um Steuern geht.

Es gibt auch noch viele weitere Dinge zu beachten, aber das sind auf jeden fall einige der wichtigsten!

Nachfolgend ein Link der dir helfen sollte. Die Webseite ist super für angehende Unternehmensgründer.

https://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/selbststaendig-machen/nebenberuflich-selbststaendig/

Besten Dank!

0

Diese 450€ Grenze hat mit Selbständigkeit nix zu tun. Und ja, das musst du dem FA melden!

Müsste ich eine Buchhaltung führen?

0

Nicht so, wie große Firmen, aber Sinn machen würde immer.
Du musst mit deiner Steuererklärung eine EÜR abgeben. Einnahmenüberschussrechnung. Daher ist es sinnvoll die BuHa zu machen. Ist ja net aufwendig

0

Was möchtest Du wissen?