Dazu motivieren nicht viel zu essen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche nur am Wochenende zu naschen wenn du gut gegessen hast zb viel trinken Gemüse oder Sport wenn du das durch ziehst belohne dich und so freud man sich's auf Wochen Ende und nehmt dabei an hoffe das hilft bei mir hatte es geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Reduktion von Kohlehydraten (das ist die einzige Abnehmmethode, die funkioniert) musst du, ähnlich wie ein Diabetiker, Kohlehydrate zählen. Du kannst Süßigkeiten essen, musst aber dafür Brot, Bier, Nudeln und Kartoffeln streichen (oder reduzieren, je nachdem wie viele Süßigkeiten du gegessen hast).

Mit 16 "Broteinheiten" pro Tag dürftest du erfolgreich sein, mit 12 "Broteinheiten" (das ist die Menge, die viele Diabetiker nicht überschreiten dürfen) sehr erfolgreich. Einfacher ist die Faustformel "mit 50 % der bisher verzehrten Kohlehydrate auskommen". Darüber hinaus darfst du alles essen, was du willst. Bekanntlich geht die "Wurst auch ohne Brot".

Achtung: Kohlehydrate sind nicht nur Weißzucker und Weißmehl, sondern JEDER Zucker (auch Fruchtzucker und Rohrzucker) und JEDE Art Stärke (also auch Müsli, Nudeln, pflanzliche Speicherorgane und Vollkornbrot).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, viel essen ist nixht gleich schlecht. Es kommt drauf an wie viel in deinem Essen drin ist.
Wenn du ein Problem mit Süßigkeit en hast, hilft da oft nur Disziplin bzw. Keine bis kaum Süßigkeiten Zuhause haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit bannen die machen schnell satt und machen auch nicht dick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?