Daumlutschen mit 15, Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da du es unbewusst machst, hilft es, mit einer Bandage oder einem Handschuh den Daumen einfach mal (wenn du ihn nicht gerade zum Essen brauchst) an der Hand festzubinden, damit du nicht mehr rankommst.

Eine andere Möglichkeit ist ein durchsichtiger Nagellack aus der Apotheke, den man aufträgt. Jedes Mal, wenn der Daumen im Mund landet, schmeckt es so bitter, dass du es danach vermutlich nicht mehr so gerne tun wirst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von djkskeb139
07.08.2016, 22:31

Dankeschön, werde das mit den Nagellack mal ausprobieren :)

0
Kommentar von djkskeb139
30.08.2016, 22:50

Wow, das klappt sogar ehrlich mit den Nagellack :D

1

hi das muss dir nicht peinlich sein. Es gibt doch einige ältere Menschen die mehr oder weniger heimlich daumenlutschen. Ich bin auch so einer und bin schon älter als du. Es abzugewöhnen ist wirklich schwierig. Da brauchst du eine große Willenskraft. Vielleicht kannst du deine Eltern mit ins Boot holen? Sie können dir vielleicht dabei helfen. Wenn du es unbewusst machst, dann hilft dieses zeug zum Draufschmieren dir dabei. Weil du daran erinnert wirst, wenn du den Daumen in den Mund steckst. Ich weiß, wie schön entspannend Daumenlutschen ist. Das können aber wirklich nur die Daumenlutscher nachvollziehen. Andere schütteln meist angewidert den Kopf. Du brauchst zum Abgewöhnen viel Kraft. Und es klappt auch, wenn du es wirklich willst. Such dir aber keine Ausgleichsgewohnheit. Die sind meist viel schlimmer als dein kleiner Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daumenlutscher
08.08.2016, 12:26

hab noch was vergessen:

wenn du noch eine Zahnspange drin hast und du absolut nicht aufhören kannst, Daumen zu lutschen ,dann, glaube ich, kann dir der Zahnarzt an die Spange so kleine, spitze Drähte hinmachen. Da sind dann beim Lutschen im Weg und pieken in den Daumen rein. Dann ist aber wirklich Schluss mit dem Lutschen.

0

Was möchtest Du wissen?