Dauerverstopfung in meiner Nase

12 Antworten

Hey! Das hatte meine Mutter auch. Als sie dann ihre Nasenop hatte, ging es ihr danach richtig gut. Aber warum verzichtest du auf Nasenspray. Meine Mutter hatte ein ernstes Problem, auch mit spray. Wenn es aber bei dir normal ist solltest du nasenspray nemen. Ich würde es mit versuchen, wenn es nicht besser wird geh zum arzt

Ich habe das auch. Bei mir ist es eine Kombi aus zu trockener Luft, Schimmelbefall an den Wänden, leichte Hausstauballergie, zu dünnen Adern in der Nase und chronischer Nasennebenhöhlenentzündung. Die zu dünnen Adern platzen, und das getrocknete Blut verstopft alles. Um den genauen Grund bei dir herauszufinden, solltest du wirklich einen HNO-Arzt aufsuchen. Der schaut sich das an, und kann auch etwas dagegen tun. So brauchst du keine Panikattacken mehr zu bekommen. Alles Gute! (;

PS: Es könnten auch Polypen sein.

0

Hatte jahrelang eine komplett verstopfte Nase. Bis mir mein neuer Allegologe "Nasonex Nasenspray" von der Firma MSD verschrieben hat. Seitdem kriege ich Luft. Und kann sogar wieder riechen...

LG!

Was möchtest Du wissen?