Dauert eine Räumungsklage wirklich 2 Jahre oder sogar länger?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Normalfall dauert eine solche Klage 6-12 Monate, aber es gibt diverse Gründe, warum das nicht klappt, wenn die Leute keine Wohnung finden, weil in Deutschland niemand auf der Straße sitzen muss. Im extremsten Fall übernimmt das Amt die Garantie für die Mietrückstände, weil es selbst keine Wohnung stellen kann, dann sind dem Vermieter vollkommen die Hände gebunden...

Die Dauer eines gerichtlichen Räumungsverfahrens kann sehr unterschiedlich sein. Verteidigt sich der Mieter nicht gegen die Räumungsklage, kann innerhalb weniger Wochen ein vollstreckbares Versäumnisurteil vorliegen. Oft dauert es jedoch Monate, bis das Gericht über die Räumungsklage entschieden hat. Ein solcher Rechtstreit kann sich auch noch länger hinziehen, vor allem dann, wenn eine aufwendige Beweisaufnahme durchgeführt werden muss (Einholung eines Sachverständigengutachtens zu mieterseitig behaupteten Mängeln etc.).

Einige Monate kann so eine Räumungskage dauern und wenn man einen guten Anwalt hat oder es triftige Gründe gibgt, dann kann sich das auch noch monatelöang in die Länge ziehen.

Es ist auch schon so schlimm, das wir und die anderen Mieter am überlegen sind, wenn die zum 31.07.2013 nicht ausgezogen sind, weil laut unserem Vermieter ist da der Termin der Räumungsklage,

Hoffen und beten, bis dahin ist ja nicht mehr so lange.

MfG

Johnny

Darf unser Vermieter den von uns mit angemieteten Garten betreten?

Darf unser Vermieter den von uns mit angemieteten Garten ohne unsere Zustimmung betreten? Letztes Jahr hat unser Vermieter ohne uns bescheid zu geben, einfach das Wasser aus unserem Pool gelassen.Dürfen wir aus diesem Grund einen Zaun aufstellen und das Tor mit einem Schloss verschliessen?Dürfen wir einen Pool ohne seine Zustimmung aufstellen.

...zur Frage

darf der vermieter in meinen garten und dort bäume hecken u. sträucher schneiden?

mein vermieter ist nahezu jeden tag bei uns im garten um dort gartenarbeit zu verrichten. er ist auch permanent im haus . wir sind nur zwei parteien. es gibt einen gemeinschaftsgarten für beide parteien und meinen eigengarten mit terasse. in beiden gärten ist er täglich zugange und beschwert dich das wir holz für unseren kachelofen neben unserem schuppen lagern oder stört sich daran ,das wir ein planschbeckenfür unsere kinder aufstellen,weil sonst (seine) wiese braun wird. ist das alles rechtens vom vermieter und oder wie kann ich da vorgehen ?

...zur Frage

Räumungsklage abwenden

Hallo ihr lieben.

zu unserer Vorgeschichte: vor 1,5 Jahren hatten wir einen Mietrückstand und deshalb die fristlose Kündigung. Wir haben und mit dem Vermieter gütlich geeinigt und er hat die Kündigung zurückgezongen - es wurde KEINE Räumungsklage eingereicht.

Nun kam es so, dass der Vermieter uns eine völlig falsche Nebenkosten in den Mietvertrag gesetzt hat und wir somit eine Nachzahlung von knapp 2000 Euro haben, die bisher nicht begleichen konnten.

Jetzt haben wir den Fall, das wir wieder die fristlose Kündigung mit Androhung der Räumungsklage hier liegen haben. Noch ist die Klage nicht eingereicht, der Vermieter aber auch zu keinem Gespräch bereit (deren Anwalt hingegen schon). Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass man eine Räumungsklage abwenden kann, wenn es nicht 2 Jahre vorher schonmal zu einer Kündigung mit Räumungsklage kam.

Wie sieht es in unserem Fall aus? Unser Vermieter hat damals die Kündigung zurückgezogen ohne Räumungsklage einzureichen. Können wir die jetzige Kündigung abwenden oder nicht?

Falls nicht, wie lange Beträgt eurer Meinung nach die Räumungsfrist da wir ein 4 Jähriges Kind in unserer Wohnung haben und es hier leider garnicht so einfach ist, eine neue Wohnung zu finden.

Bitte seid so lieb und kommt mir jetzt nicht mit Antworten wie "das hättest du früher wissen müssen" oder was auch immer. Wir sind keine Mietnomanden und überhaupt erst in den Rückstand gekommen, weil unser Vermieter uns die Nebenkosten absichtlich viel zu niedrig angesetzt hat. Wir zahlen die aktuelle Miete und haben noch etwas draufgepackt, damit wir nicht mehr in eine solche Situation kommen. Das Problem ist hier nur, das der A... in der Hausverwaltungszentrale nicht gesprächsbereit ist. :-(

...zur Frage

Bei Räumungsklage auf jeden Fall vor Gericht?

Hallo liebe Community,

Ich erkläre euch mal kurz den Sachverhalt:

Meine Mutter zoffte sich vor zwei Monaten mit einer Angestellten von unserem Vermieter (großer Konzern).

Daraufhin hat uns diese Vermieterfirma, (bei der wir schon seit über 15 Jahren unsere Wohnung mieten) eine fristlose Kündigung zu. Diese fordert dass wir innerhalb von einer Woche ausziehen sollen.

Wir haben den Anwalt eingeschaltet damit dieser Widerspruch einlegt.

Jetzt haben wir eine Räumungsklage vom Vermieter erhalten.

Diese richtet sich an unsere ganze Familie (4 Personen)

Ist dies rechtens? Müssen wir nun zu 100 Prozent vor Gericht?

Mich bedrückt die ganze Situation schon seit langem und ich möchte ungerne vor Gericht.

Könnt ihr mir Tipps geben und ggf. was zum Sachverhalt sagen?

...zur Frage

Räumungsklage vom Vermieter

Hallo, meine Mutter wurde vom Vermieter zum 31.08. gekündigt, d.h. sie muss bis zum 31.08. lt. Vermieter ihre Wohnung räumen. Da sie noch 3 Monatsmieten aus dem vorigen Jahr Ihrem Vermieter schuldig ist, musste sie sich bereit erklären, eine Kündigung zu unterschreiben. Der Vermieter hat ihr aber eingeräumt, nach dieser Zeit gerne einen neuen Mietvertrag mit ihr zu machen, vorausgesetzt die Mietschulden sind bezahlt. Dazu muss ich erklären, dass meine Mutter seit dem vorigen Jahr, in dem sie einen Unfall hatte, nicht mehr in ihrer Wohnung leben konnte, sondern in der Zeit der Genesung bei mir lebt. Sie hat aber ihrem Vermieter geschildert, dass sie gerne wieder bis zum nächsten Jahr in ihre Wohnung zurück möchte. Die Miete erhält der Vermieter seit Nov. 2011 wieder regelmäßig von ihr. Nun aber besteht der Vermieter auf diese Kündigung und verlangt von ihr eine Räumung bzw. fordert sie dazu auf, ihm einen neuen Termin zur Räumung mit ihm zu besprechen sonst leitet er eine Räumungsklage ein. Meine Mutter wohnt seit fast 40 Jahren in dieser Wohnung. Spielt das nicht auch dabei eine wesentliche Rolle? Meine Frage dazu: Hat der Vermieter ein Recht zur Räumungsklage, wenn meine Mutter nach und nach wieder zurück in ihre Wohnung möchte? Und wenn ja, wie lange dauert etwas so eine Räumungsklage und wieviel Zeit würde meiner Mutter evtl. eingeräumt werden um auszuziehen? Dazu möchte ich auch noch erwähnen, dass meine Mutter dem Vermieter zugesagt hat, dass er die noch fälligen drei Monatsmieten von ihr im Sept., spätestens im Oktober 2012 erhält.

Eine fachliche Antwort wäre sehr hilfreich für uns und deshalb bedanke ich mich schon mal im voraus bei Ihnen.

...zur Frage

Wohnungskündigung wegen akuter Schizophrenie?

Einem befreundeten Paar (nicht verheiratet/Lebensgemeinschaft) wurde die Wohnung gekündigt, weil er, als er seine Tabletten abgesetzt hatte, randalierte. Miete wird/wurde immer pünktlich bezahlt. Als Ex-Selbstständiger fällt er als Geld-Mitbringer aus. Sie haben jetzt Zeit bis zum 30.04. auszuziehen, sonst erfolgt die Räumungsklage. Wohnort bei München. Sie arbeitet, für ihn wurde Grundsicherung beantragt. Des Weiteren wurde er inzwischen auf Spritzen umgestellt, damit es nicht mehr zu Aussetzern kommt. Er ist inzwischen körperlich fast ein Pflegefall. Amt zur Vermeidung von Obdachlosigkeit bot 2 Wohnungen an, die jedoch zu weit von der Arbeitsstelle der Frau entfernt sind. Er hat in der Zwischenzeit einen gesetzlichen Betreuer. Da kommt leider auch nicht viel bei raus außer Pfändungsschutzkonto. Grundsicherung ist seit Monaten nicht durch. Ich selbst wohne zu weit weg, um eingreifen zu können. Außerdem schämt er sich, da ich ein ehemaliger Kunde bin. Sie bat mich um Hilfe, da Geld so knapp ist, dass es kein I-Net oder Festnetz gibt. Sie sucht jetzt seit 6 Wochen eine Wohnung, aber mit Selbstauskunft, (sie keinen Eintrag) Kaution, Provision sieht es nicht gut aus. Noch dazu München. Haben sie eine Chance, die Räumungsklage abzuwehren, bis eine andere Wohnung gefunden ist? Im Haus möchten sie selbst auch nicht bleiben.

Vielen Dank im Voraus, Orakelsucher

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?