Dauerschmerz bei einem Gehirntumor

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einem Gehirntumor gibt es auch schmerzfreie Tage. Allerdings sind bei einem Tumor die Schmerzen morgens stärker als im Laufe des Tages und abends. Außerdem verstärken sie sich beim bücken und husten/niesen.

Mach dir trotzdem nicht allzu Große Sorgen, Kopfschmerzen können so viele Ursachen haben. Besonders jetzt im Frühjahr ist das nichts ungewöhnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbintraurig
02.03.2011, 09:19

wie kommst du darauf, dass der tumorschmerz morgens und beim bücken/niesen stärker wäre als sonst?

0

Das kommt ganz auf Größe und Lage des Tumors an, natürlich auch auf die Art des Tumors und die Wachstumsgeschwindigkeit. Ich hatte vor einigen Jahren einen recht großen Gehirntumor, der mir nur relativ selten Kopfschmerzen bereitete, dafür aber viele epileptische Anfälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr unterschiedlich, da es auch unterschiedliche Arten gibt. Eine Bekannte hat gar keine Schmerzen gehabt und es wurde mehr oder weniger durch Zufall entdeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt bei einigen leuten sicher schmerzfreie tage, sonst würde es ja nicht immer erst sehr/zu spät festgestellt werden wenn man einen tumor im kopf hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie schon hier erwähnt: vollkommen unterschiedlich. abhängig von art, größe, lokalisation des tumors.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das eine ernste Frage sein soll dann hat man auch MAL hin und wieder 2 Tage ohne wo sich der Schmerz wieder staut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hat man dann irgendwann (ab einem gewissen Stadium) einen Dauerschmerz. Wenn der Tumor auf einen Nerv drückt (und im Gehirn ist ja alles voll von Nerven), wird man das ohne Schmerzmittel kaum aushalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbintraurig
02.03.2011, 09:18

es sind nicht die nerven oder das nervengewebe welches schmerzt, sondern die raumforderung drückt auf die hirnhäute bzw. deren duplikaturen und diese sind schmerzsensibel.

0

Was möchtest Du wissen?