Dauernachtwache Altenpflege - was kann man Brutto o. Netto verlangen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

hallo hayhabben86 ,

vieleicht kann ich dir weiterhelfen. ich bin dauernachtwachem mache auch 7 nächte und dann 7 frei. unsere arbeitszeit ist von 20.45 uhr - 6.15 uhr.ich habe aber steerklasse 3 und bin 100% schwerbehindert und zahle deswegen weniger steuer. in der pflege habe ich 23 jahre berufserfahrung. ich habe brutto 2,400 .-€, dazu kommen dann noch die zuschläge für sonn- u. feiertäge, und nachzulage.aber es gibt auch noch andere vergütigung wie z.b. fahrgeld, vermögenswirksamme leistungen. da rappelt sich was zusammen aber ich habe festgestellt das dies von bundesland zu bundesland unterschiedlich ist.

ich wünsche dir eine schöne zeit im pfh. ich kann dir nur raten dich für die dauernachtwache zu entscheiden. ich bin nachts ganz alleine im haus bei z.zt. 33 bewohner und wollte nichts anderes machen.du hast die ganze "team-probleme" nicht. immer den streit, wenn eine idee nicht geklappt hat oder eine maßnahme nicht durchgeführt worden ist. auchist mir somit die heimaufsicht und mdk egal, da sie nur in ganz besondere problemein der nacht erscheinen. wenn es bei dir klappt kannst du dich ja mal melden und wir können alles ausquatschen.

ich wünsche dir bzw. deinen bewoner immer eine leer windel ;-)

grüßle

flattermann

hallo :-) danke für deine Antwort. Also ich dachte ich kippe vom Stuhl,als er mir den Lohn sagte!!!!!!!!!!!!!! 12,33€ brutto INKLUSIVE Nachtzuschlag... Nur mal angenommen er gibt 8€ netto Zuschlag... dann sind das 4,33€ Brutto als Stundenlohn für ne PFK: Zudem soll ich 10 Stunden Überstunden moantlich machen, unentgeltlich. Also sowas finde ich schon Schikane und eine reine FRECHHEIT!!!!!!!

Liebe Grüße A.

0

Was möchtest Du wissen?