Dauern Überweisungen grundsätztlich nur noch einen Tag?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also, ich (Bankservice) bin zu Januar drauf hingewiesen worden, dass ÜW innerhgalb BRD mittlerweile (seit 1.1.12) nur noch einen TAg dauern. In der Praxis zeigte sich: Manchmal dauert´s quasi 2 Tage..wenn es z.B. am Mo erst spät angewiesen wird, der Buchungslauf bei der schickenden Bank schon war.. dann wird´s am nächsten Tag (in diesem Beispiel Di) gebucht, landet bei Dir (der empfangenden Bank), dort muss eben auch der dortige Buchungslauf stattfinden und schon hast Du die Gutschrift.. sprich spätestens Mi-Morgen sollte es in diesem Beispiel da sein. Interne Buchungen gehen ratzfatz.. externe (also A- zu B-Bank) 1 Tag bundesweit. Sepa- ÜW (also in €-Länder) 2 Tage.

Nicht zu vergessen: SA und So sowie Feiertage sind keine Banktage, da wird also auch nicht gebucht.

Nein, nicht grundsätzlich.

Erstens hängt es davon ab, ob eine Überweisung auf Papier oder beleglos eingereicht wird. (Bei Überweisungen in Papierform verlängert sich die zulässige Frist um einen Tag.)

Zweitens kann jede Bank einen Zeitpunkt festlegen, bis zu dem ein Auftrag eingegangen sein muss, damit er noch am gleichen Tag bearbeitet wird.

Und drittens zählen bei der Ausführungsfrist nur Bankgeschäftstage, also keine Samstage, Sonn- oder Feiertage.

Geregelt ist das (für Deutschland) in § 675n und § 675s BGB.

Beim Online-Banking ist es so das Überweisungen nur noch einen Tag dauern, allerdings nur bem gleichen Institut dh z.B. von Sparkasse zu Sparkasse! Bei unterschiedliche kann es auch 2-3 Tage dauern (Werktage - Wochenenden ausgeschlossen)

amigo06 26.03.2012, 14:09

Auch Online-Überweisungen werden nur während der Bankzeiten ausgeführt.

0

Nein, es kann uU bis zu drei Tagen (Banktage) dauern, ist aber selten.

Also bei mir dauern die auch länger als einen Tag

Thahaa, schön wärs. Abbuchen tunses sofort, aber bis das geld aufm anderen konto is dauerts ewig.

Wieso eigtl?

Was möchtest Du wissen?